Sapphire Radeon R9 290 Vapor-X OC : Die neue Sapphire R9 290 Vapor-X wird bereits für 450 Euro gelistet, ist aber noch nicht lieferbar. Die neue Sapphire R9 290 Vapor-X wird bereits für 450 Euro gelistet, ist aber noch nicht lieferbar.

Sapphire bietet bereits mehrere Versionen der AMD Radeon R9 290 an, darunter auch eine Version mit dem hauseigenen und leistungsfähigen Tri-X-Kühler. Der Grafikkartenhersteller hat nun eine neue Variante vorgestellt, die den ebenfalls aus eigenem Haus stammenden Vapor-X-Kühler verwendet. Der Kühler setzt fünf Heatpipes ein, darunter eine mit 10 Millimetern Durchmessern, zwei mit 8 Millimetern und zwei mit 6 Millimetern. Für das Abführen der Wärme sorgen drei 90-Millimeter-Lüfter.

Laut Sapphire werden dank der Vapor-Chamber-Technik noch einmal um 5 bis 10 Grad niedrigere Temperaturen erreicht und so der recht hitzige Hawaii-Grafikchip der Grafikkarte gezähmt. Den Spielraum, den die verbesserte Kühlung ermöglicht, nutzt der Hersteller, um den Grafikchip von den 947 MHz der Referenz auf immerhin 1.030 MHz anzuheben. Der Speichertakt steigt von effektiven 5 GHz auf nun 5,6 GHz. Damit die Sapphire Radeon R9 290 Vapor-X OC auch mit diesen höheren Taktraten stabil läuft, hat der Hersteller auch die Platine überarbeitet und sowohl GPU als auch Videospeicher eine überarbeitete Stromversorgung spendiert.

Die in Schwarz-Blau gehaltene Grafikkarte besitzt außerdem ein LED-beleuchtetes Sapphire-Logo, das von Blau über Gelb bis hin zu Rot wechselt, um die Temperatur anzuzeigen. Als Ausgänge stehen 2x DVI, HDMI und DisplayPort bereit. Wann die neue Grafikkarte im Handel erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt, erste Online-Shops listen die Sapphire Radeon R9 290 Vapor-X aber bereits für knapp unter 450 Euro.

Sapphire Radeon R9 290X Tri-X