Microsoft Xbox One

Konsolen   |   Datum: 06.12.2013

Xbox 720 - Wieder Infos über Hardware geleakt

Zur kommenden Microsoft-Konsole wurden wieder zahlreiche, nicht offiziell bestätigte Hardware-Details bekannt. Diese decken sich mit älteren Infos.

Von Tony Strobach |

Datum: 22.01.2013 ; 12:50 Uhr


Xbox 720 : So soll die Architektur der Xbox 720 aussehen So soll die Architektur der Xbox 720 aussehen Die englischsprachige Webseite VGLeaks.com behauptet, vor kurzem exklusiv detaillierte Informationen über die Hardware der Xbox 720, Codename: Durango, gelangt zu sein. Die genannten Infos beziehen sich angeblich auf ein Entwickler-Kit, das nicht älter als 9 Monate sein soll. Gerüchte um die Playstation 4 und die Xbox 720 gibt es zuhauf – die Informationen von VGLeaks stimmen allerdings in vielen Punkten mit früheren Gerüchten und mit Informationen von Eurogamer überein. Nach deren Ansicht ist der jüngste Leak »überzeugend«.

Die Xbox 720 - soll nach jüngsten Informationen eine Acht-Kern-CPU mit X64-Architektur von AMD haben, die pro Kern auf 1,6 GHz getaktet ist. Die CPU soll außerdem auf AMDs »Jaguar«-Technologie basieren, die für Laptops und Tablets genutzt wird. Die Xbox 720 soll außerdem über 8 GB DDR3-RAM verfügen, die im Verbund mit 32MB ESRAM unterstützt – einem sehr schnellen Speicher, der in anderer Form auch als Cache in CPUs verbaut wird. Der ESRAM ist sowohl an die GPU, als auch an die Northbridge gekoppelt und steht damit generell auch anderen Komponenten der Konsole zur Verfügung. Die Quelle gibt die Durchsatzrate von Daten mit plausiblen 170 GB/s an.

Die »Durango« hat außerdem noch einige dedizierte Hardware-Beschleuniger, für Audio-, oder Video-Codierung, was darauf hinweist, dass Microsoft seine Konsole auch weiterhin als Media Center nutzen möchte.

An Laufwerken und Anschlüssen soll die Konsole mindestens eine 500GB-Festplatte, ein 6fach Blu-ray-Laufwerk und USB 3.0-Anschlüsse bieten. Microsofts Bewegungs-Steuerung Kinect scheint außerdem einen eigenen Anschluss zu haben und nicht, wie in einigen Gerüchten behauptet, schon integriert zu sein. Neben dem obligatorischen HDMI-Output weisen die Quellen außerdem auf einen HDMI-Input hin. Ins Internet muss die Konsole natürlich auch – dafür gibt’s neben einem Gigabit-Ethernet-Anschluss auch WiFi und WiFi-Direct.

Laut Einschätzung der Quellen hat nach diesen Erkenntnissen jetzt die PlayStation 4 die Nase leicht vor der Xbox 720, wenn es um bloße Rechenleistung geht. Die PS4 soll angeblich mit 1,84 Teraflops arbeiten, während die Xbox 720 mit den neuen Spezifikationen nur auf rund 1,23 Teraflops kommt. Auf dem Papier wirkt allerdings beides nicht gewaltig, da moderne Grafikkarten zumindest nach Zahlen bereits das Doppelte leisten.

Diesen Artikel:   Kommentieren (99) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar NezuRyu
NezuRyu
#1 | 22. Jan 2013, 12:59
Klingt nice..bin mal gespannt wieviel von den geleakten Details am Ende wirklich stimmen.
rate (22)  |  rate (11)
Avatar HAKAZE
HAKAZE
#2 | 22. Jan 2013, 13:00
Naja, immerhin Mittelklasse..
rate (57)  |  rate (12)
Avatar churchymayer
churchymayer
#3 | 22. Jan 2013, 13:02
Umso besser die Leistung, umso zufriedener bin ich.
rate (19)  |  rate (22)
Avatar MagicMatze
MagicMatze
#4 | 22. Jan 2013, 13:04
Zitat von churchymayer:
Umso besser die Leistung, umso zufriedener bin ich.


Umso besser die Spiele, umso zufriedener bin ich.
rate (85)  |  rate (12)
Avatar BerserkerAtWork
BerserkerAtWork
#5 | 22. Jan 2013, 13:06
Obiger Artikel überstrapaziert das Wort "außerdem"...
rate (29)  |  rate (6)
Avatar churchymayer
churchymayer
#6 | 22. Jan 2013, 13:07
Zitat von MagicMatze:


Umso besser die Spiele, umso zufriedener bin ich.


Da ich nicht noch Geld für eine Konsole hab und ich mir die Exklusivtitel halt als LP anschau lohnt sich eine Konsole für mich nicht. Aber wenn die Konsolen mehr können werden die PC Spiele hoffentlich besser.
rate (25)  |  rate (7)
Avatar HandOfFate
HandOfFate
#7 | 22. Jan 2013, 13:07
Haja die Teraflops-Diskussion wird auch in anderen Foren schon diskutiert. MS scheint sich der Zahl acht treu zu bleiben und tatsächlich 8 GB RAM und nen 8-Kerner einzubauen. Man darf gespannt sein ob es wirklich so ist.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar eSportWarrior
eSportWarrior
#8 | 22. Jan 2013, 13:26
Bis dato die Glaubhaftesten Leaks.

Ich selber bin PC Enhusiast aber wenn auf diese Hardware optimiert wird dann sehe ich dort enormes Potenzial, Potenzial auch mal schöne Ports zu bekommen auf dem PC. Aber solange Spiele derzeit eine GTX680 auslasten können weiß man ganz genau dass die Entwickler geschlampt haben bei der Portierung.....
rate (36)  |  rate (1)
Avatar SnoopyCool
SnoopyCool
#9 | 22. Jan 2013, 13:26
Na ja das muss sich alles Finanzieren können.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Saschisch
Saschisch
#10 | 22. Jan 2013, 13:28
Zitat von HAKAZE:
Naja, immerhin Mittelklasse..


Anscheinend, aber die Architektur kan im Gegensatz zum PC immer 100% genutzt werden. Bin mit den Tech Spechs bisher zufrieden, die Zeiten einer "10 Jahres Konsole" sind aber in der heutigen Technologiewelt endgültig vorbei.
rate (19)  |  rate (2)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten