Xbox 720 : Michael Pachter: »Man wird 99 US-Dollar zahlen und ein Kabel-TV-Vertrag abschließen.« Michael Pachter: »Man wird 99 US-Dollar zahlen und ein Kabel-TV-Vertrag abschließen.« Kein Tag ohne weise Prophezeiungen von Michael Pachter. Kürzlich orakelte der Branchenanalyst auf der Develop-Conference in Brighton, dass Microsoft seine kommende Konsole Xbox 720 (bzw. Xbox 8, Durango) in einem Bundle mit Kabel-TV-Anbietern wird. Er glaubt an ein ähnliches Konzept, wie es zurzeit bei Mobiltelefonen praktizierzt wird. Mit der Xbox 720 soll Microsoft Internet, TV und Spiele in einem Gerät anbieten.

»Ich denke Microsoft macht es richtig und Sony wird nicht locker lassen, denn sie haben eine Strategie, bei der all ihre Unterhaltungs-Elektronik-Produkte miteinander verknüpft sind. Microsoft hat eine Strategie, um die Welt an sich zu reißen,« so Pachter.

Laut Pachter übernimmt die Konsole dann alle Funktionen, die heute Smart-TVs bereits können. »[Die Xbox] wird dein Fernseher und dein Internet sein. Ihre Architektur wird offen sein und der echte Trick ist, dass die Xbox das TV-Signal auf so viele Bildschirme sendet, wie man daheim hat.

Außerdem wird die Konsole auf Windows basieren und man wird verschiedene Sender auf verschiedenen Fenstern ansehen und über SmartGlass einzelne Kanäle ein- und ausschalten können. Das wird passieren, da bin ich sicher,« so Pachter weiter.

Pachter ist sich traditionell vieler Dinge sicher - zum Beispiel dass GTA 5 im Oktober erscheint und noch vor der E3 2012 gezeigt wird. Geschehen ist nichts.

In den USA bietet Microsoft die Xbox 360 bereits für rund 100 Dollar an, wenn man zudem einen Zweijahres-Vertrag für Xbox-Live-Gold abschließt und eine monatliche Gebühr (15 Dollar) bezahlt. Außerdem betonte das Redmonder Unternehmen schon häufiger, dass man die Konsole zum Mittelpunkt des Wohnzimmers ausbauen möchte.