Microsoft Xbox One

Konsolen   |   Datum: 06.12.2013

Xbox One - E3-Demos liefen offenbar auf Windows-PCs mit Nvidia-GPU

Bei den Spiele-Präsentationen auf der E3 hat Microsoft offenbar nicht all zu sehr auf die Hardware der Xbox One gesetzt, sondern griff statt dessen lieber auf Windows-PCs mit Nvidia-GPUs zurück. Das löste nun eine erneute Debatte rund um die NextGen-Konsole aus Redmond aus.

Von Sebastian Klix |

Datum: 15.06.2013 ; 15:33 Uhr


Xbox One : Am Xbox One-Stand von Microsoft stürzt ein Spiel ab und offenbar einen Windows 7-PC-Desktop. Am Xbox One-Stand von Microsoft stürzt ein Spiel ab und offenbar einen Windows 7-PC-Desktop.

Wir wollen wirklich nicht erneut etwas negatives über Microsofts Xbox One berichten. Doch die Redmonder machen es uns alles andere als leicht: Wie sich mittlerweile herausstellte, liefen Xbox One-Spiele bei Vorführungen auf der E3 gar nicht auf aktueller Xbox One-Hardware, sondern auf einem Windows-PC. Ob alle, viele oder auch nur ein paar, wird sich dabei natürlich nicht mehr belegen lassen. Das Ganze ist tatsächlich auch erst einmal nichts ungewöhnliches - oftmals werden bei derartigen Präsentationen virtuelle Maschinen auf leistungsstarken PCs verwendet. Doch in diesem Fall hat man anscheinend nicht mal auf ähnliche Hardware zurückgegriffen. So soll in der »fertigen« Xbox One eine AMD-GPU ihren Dienst verrichten, welche in Sachen Leistung in etwa auf Augenhöhe mit einer GPU der 600er-Reihe von Nvidia liegt. Bei den Vorführungen schnurrte aber eine Nvidia GTX 700 unter dem Tisch.

Auch bei den Vorführständen, wo die Messebesucher die Titel selbst anspielen konnten, wurde offensichtlich auf Windows-PCs gesetzt. So berichtete etwa Julian Rignall von US Gamers via Twitter: »Ich spielte gerade mit einem Xbox One-Controller ein Xbox One-Spiel, als dieses abstürzte... auf einen Windows 7-Desktop gebrandet mit Hewlet Packard. Magie!« Dazu gab es auch gleich ein passendes Bild.

Natürlich regt das alles zu der Spekulation an, dass Sony bei Präsentationen auf der PS4 ebenfalls auf ähnliche Mittel zurückgegriffen hat. Tatsächlich liegen hier aber mehrere Aussagen vor, etwa von Jonathan Blow (Braid, The Witness), dass Sony dabei auf aktuelle PS4-DevKits zurückgegriffen hat. Es sei sogar ein ganzes Stück Arbeit gewesen, die Spiele auf der aktuellen PS4-Hardware zum laufen zu bekommen. Vielleicht mit ein Grund, warum sich diverse Spiele bei der Vorführung, etwa Assassin's Creed 4: Black Flag, mittendrin verabschiedet haben.

Die ganze Sache löste nun auf NeoGAF und Twitter natürlich eine hitzige, kaum zu überblickende Diskussion aus, welcher Hersteller was wie wann womit gezeigt hat; welche Titel tatsächlich mit Hilfe von DevKits gezeigt wurden und welche nicht. Darunter findet sich natürlich auch zahlreiches Xbox One- und PlayStation 4-»Gehate«.

Zumindest eines lässt sich aus diesem regelrechten Feldzug der beiden Hersteller, zusammen mit ihren Anhängern aber vielleicht ableiten: Der PC macht seine Sache nach wie vor gut.

Quelle: Cinemablend via PixelEnemy

Größenvergleich der Konsolen. Von links nach rechts: Xbox One, PS3, Xbox 360 und Xbox 360 Slim. Der weiße Aufkleber auf unserer Debug-Konsole fehlt natürlich bei der Retail Xbox. Auf ihm ist ein weg-retouchierter QR-Code.
Diesen Artikel:   Kommentieren (154) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 16 weiter »
Avatar levlev
levlev
#1 | 15. Jun 2013, 16:36
Und BOOM Microsoft hats nochmal geschafft!
rate (169)  |  rate (15)
Avatar DerThomas
DerThomas
#2 | 15. Jun 2013, 16:37
Microsoft! Microsoft, what are you doing? Stahp!!
rate (83)  |  rate (15)
Avatar Mikado87
Mikado87
#3 | 15. Jun 2013, 16:37
Kein Tag ohne Bad News about XBone...

Was ist da los? Es sieht so aus als ob alle die XBone killen wollen..
-Das Internet
-Sony
-und sogar MS selbst

Das ist der behindertste Konsolenkrieg ever..
rate (119)  |  rate (9)
Avatar slihs
slihs
#4 | 15. Jun 2013, 16:38
Microsoft machts euch aber wirklich nichts leicht ^^.
Da muss es doch langsam mal ein Köpferollen geben bei dieser völlig in die Hose gegangenen Firmenpolitik. Tag für Tag eine neue Hiobsbotschaft.

Und dann sagen die Entwickler noch es sei so schwer was von der Xbox ordentlich auf den Rechner zu portieren. Anscheinend wirds ja e als erstes für den Rechner entwickelt ^^.
rate (53)  |  rate (2)
Avatar Shino tenshi
Shino tenshi
#5 | 15. Jun 2013, 16:38
Der letzte Satz, :D
rate (96)  |  rate (7)
Avatar coolfreshbody
coolfreshbody
#6 | 15. Jun 2013, 16:38
-_- so was nen ich dann verarsche wenn die dann mit der Grafik angeben.
And the winner is PC
rate (77)  |  rate (5)
Avatar TrueAK
TrueAK
#7 | 15. Jun 2013, 16:39
PC ist halt das beste was mich aufregen würde wenn sie the Devision auch auf einem Pc vorgeführt hätten !! da es ja nich mal für PC kommen soll !
rate (59)  |  rate (7)
Avatar Aliencow
Aliencow
#8 | 15. Jun 2013, 16:39
nVidia oder AMD jetzt? Überschrift sagt nVidia, Text darunter sagt AMD-GPUs?

/edit: wurde gefixt! :D

+ lol ^^
rate (15)  |  rate (11)
Avatar ferrerons
ferrerons
#9 | 15. Jun 2013, 16:39
"Zumindest eines lässt sich aus diesem regelrechten Feldzug der beiden Hersteller, zusammen mit ihren Anhängern aber vielleicht ableiten: Der PC macht seine Sache nach wie vor gut.".

Sehr schön gesagt! :hoch:
rate (60)  |  rate (6)
Avatar robby23
robby23
#10 | 15. Jun 2013, 16:40
Nennt man das nicht Kundentäuschung?
rate (58)  |  rate (6)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten