Wii U : Nintendo wird es mit der Wii U seinem Mitbewerber Sony gleichtun und die Online-Möglichkeiten (etwa Miiverse) der Konsole kostenlos anbieten. Ein Bezahl-Modell wie Xbox Live sei weder im Interesse von Nintendo noch des Kunden.

Vielmehr hofft man statt dessen auf positive Mund-zu-Mund-Propaganda, wodurch der Absatz der Konsole und natürlich von Spielen gestärkt werden soll, erklärte Nintendos President Satoru Iwata im Rahmen eines Aktionärsmeeting.

Allerdings sei Iwata der Idee eines kostenpflichtigen Services, der etwa diverse andere Geräte mit dem Nintendo Network verbindet, nicht abgeneigt.

Über diese Ankündigung hinaus wurde außerdem bekanntgegeben, dass sämtliche Pläne (zumindest für Japan) zur Wii U, wie etwa der Veröffentlichungstermin und der Preis, diesen Herbst erläutert werden sollen.

Quelle: andriasang.com