Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Megaupload - Kim Dotcom kündigt Start von Musikdienst Megabox an

Ungeachtet der rechtlichen Auseinandersetzungen mit den US-Behörden wegen der Schließung des Filehosters Megaupload, arbeitet Kim Dotcom an seinem neuen Musikdienst Megabox.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 01.07.2012 ; 11:37 Uhr


Megaupload : Wie Kim Dotcom gegenüber Torrentfreak erklärte, hätten sich bereits einige der besten Musiker der Welt für den neuen Musikdienst Megabox angemeldet. Megabox war eigentlich schon vor der Schließung von Megaupload in Planung und sollte laut Dotcom die »Plattenfirmen-Dinosaurier« vom Markt fegen.

Entgegen den Vermutungen über eine Einstellung scheint das Projekt mit etwas Verzögerung nun weiterzulaufen. Das Vorgehen der Behörden gegen Megaupload dürfte Dotcom laut Torrentfreak sogar noch mehr motiviert haben, mit Megabox an den Start zu gehen. Das Geschäftsmodell von Megabox läuft zweigleisig. Die Nutzer erhalten Zugriff auf kostenlose, werbefinanzierte Musik, während die Künstler selbst 90 Prozent der Einnahmen und damit zumindest prozentual deutlich mehr als von herkömmlichen Plattenfirmen erhalten.

Kostenlos sind die Lieder allerdings für Nutzer von Megabox nur dann, wenn die Megakey-Software installiert wird. Megakey arbeitet wie ein Werbeblocker, soll aber statt der blockierten Werbung hin und wieder eigene Anzeigen präsentieren. Ansonsten besteht auch die Möglichkeit, ohne Megakey die Lieder einfach zu kaufen. Megabox soll so bekannten Künstlern zu mehr Einnahmen verhelfen, unbekannten Talenten auf einfache Weise eine Plattform bieten und nebenbei vielleicht sogar das Problem der illegalen Musikdownloads lösen.

Zumindest ist Kim Dotcom der Ansicht, dass das Geschäftsmodell der »kostenlosen Musik« so wirken wird, auch wenn die Plattenfirmen seiner Meinung nach diese Lösung nicht gerne sehen würden. Megabox soll in den nächsten Wochen an den Start gehen, sobald es mehr Klarheit in Sachen Auslieferung von Dotcom in die USA gibt.

Megaupload : Die Lösung für das Problem der illegalen Musik-Downloads? Die Lösung für das Problem der illegalen Musik-Downloads?

Diesen Artikel:   Kommentieren (66) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Deville.
Deville.
#1 | 01. Jul 2012, 11:42
Das Modell finde ich ja gut, würde aber niemals eine von Kim Schmitz programmierte Software auf meinem PC haben wollen. :ugly::uff:
rate (88)  |  rate (20)
Avatar ive29r
ive29r
#2 | 01. Jul 2012, 11:47
Zitat von =TGR= Deville:
Das Modell finde ich ja gut, würde aber niemals eine von Kim Schmitz programmierte Software auf meinem PC haben wollen. :ugly::uff:


Ich kann nicht sagen warum, aber genau das dachte ich mir auch. :ugly:
rate (61)  |  rate (7)
Avatar ~RainerZufall~
~RainerZufall~
#3 | 01. Jul 2012, 11:51
hm, Gute Idee, werd das wohl mal weiterverfolgen..
rate (52)  |  rate (3)
Avatar Neclol
Neclol
#4 | 01. Jul 2012, 11:52
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar todarist1
todarist1
#5 | 01. Jul 2012, 11:55
Kein wunder das sie Kim Dotcom im Gefängniss haben wollen.

So eine Plattform sehen die »Plattenfirmen-Dinosaurier« halt nicht gern.
rate (91)  |  rate (7)
Avatar Tiny Seduction
Tiny Seduction
#6 | 01. Jul 2012, 11:57
Spotify reloaded
rate (37)  |  rate (1)
Avatar Peperoncino
Peperoncino
#7 | 01. Jul 2012, 11:59
Soll das auch ein Streamingdienst sein? Wenn ja, dann gibts ja in Europa ja schon ein paar etablierte. Wenn nicht, wie siehts da mit DMR aus?
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Fred DM
Fred DM
#8 | 01. Jul 2012, 12:01
lol ausgerechnet der will eine plattform zum LEGALEN vertrieb für digitale musikstücke schaffen?

ich bezweifle jetzt mal, dass sich wirklich namhafte künstler auf so etwas einlassen. erstens weil diese bereits bei einer plattenfirma untergekommen sind, und zweitens weil Schmitz' vorgeschichte alles andere als vertrauenserweckend ist.
rate (13)  |  rate (81)
Avatar Schmalzbrot
Schmalzbrot
#9 | 01. Jul 2012, 12:01
Zitat Artikel:
"Wie Kim Dotcom gegenüber Torrentfreak erklärte, hätten sich bereits einige der besten Musiker der Welt für den neuen Musikdienst Megabox angemeldet. Megabox war eigentlich schon vor der Schließung von Megaupload in Planung und sollte laut Dotcom die »Plattenfirmen-Dinosaurier« vom Markt fegen... "

Na, da hat aber wieder einer eine ganz schön grosse Klappe.
rate (21)  |  rate (6)
Avatar khadoran
khadoran
#10 | 01. Jul 2012, 12:02
Zitat von GameStar:

Die Nutzer erhalten Zugriff auf kostenlose, werbefinanzierte Musik [...]

Kostenlos sind die Lieder allerdings für Nutzer von Megabox nur dann, wenn die Megakey-Software installiert wird. Megakey arbeitet wie ein Werbeblocker, soll aber statt der blockierten Werbung hin und wieder eigene Anzeigen präsentieren.


Das verwirrt mich jetzt etwas. Für werbefinanzierte Lieder dürfte die Megakey-Software aber dann ein no-go sein, sonst untergräbt er sich ja damit das eigene Geschäftsmodell - zumindest wäre die Frage, ob das "hin und wieder" genug Geld einbringt, um für Künstler auch attraktiv zu sein (wenn sie weniger oder genauso viel wie aktuell verdienen wäre es ja keine Verbesserung gegenüber herkömmlichen Verwertern).

Ansonsten ist das sicherlich eine gute Sache, vor allem wenn das meiste Geld an die Urheber fließt und nicht in irgendwelchen dubiosen Taschen (wie die der GEMA usw.) verschwindet.
rate (18)  |  rate (2)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Mittwoch, 01.10.2014
10:14
09:51
09:15
09:10
09:01
08:43
08:35
07:48
Dienstag, 30.09.2014
18:55
18:34
18:27
17:55
17:30
17:27
16:49
16:39
16:20
15:50
15:32
15:06
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > Megaupload
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten