Whatsapp : Whatsapp kann nun in allen Versionen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nutzen. Whatsapp kann nun in allen Versionen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nutzen.

Seit einiger Zeit war Whatsapp auf Android-Geräten in der Lage, die Übertragung von Inhalten mit eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu versehen, die von außen keinen Zugriff mehr zulässt. Nun hat der Kommunikationsdienst dieses Feature auf alle Plattformen von Android über iOS, Windows Phone, Blackberry bis hin zu Nokia S40 und S60 ausgeweitet, wenn dort die neueste Version der App installiert ist. Ältere Versionen der App sollen demnächst nicht mehr unterstützt werden.

Damit wird diese Verschlüsselung, bei der nur noch die an der Kommunikation beteiligten Nutzer die Inhalte sehen können, auch über verschiedene Plattformen hinweg möglich. Beim Versand von verschlüsselten Nachrichten erhalten die Nutzer einen entsprechenden Hinweis. Wie Open Whisper Systems in einem Blogbeitrag schreiben, ist dieses Feature das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit Whatsapp.

Falls die neuen Apps erkennen, dass das Gegenüber in der Lage ist, eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu nutzen, werden Übertragungen im Klartext an diesen Kontakt nicht mehr erlaubt, selbst wenn dieser Kontakt danach ein Downgrade seiner Software vornimmt und diese dann keine Verschlüsselung mehr unterstützt. Auf diese Weise sollen vor allem Angriffe verhindert werden, die Verschlüsselungen durch ein solches Downgrade umgehen könnten.

Open Whisper World will das verwendete Signal Protocol im Laufe des nächsten Jahres auch in andere Messaging-Dienste integrieren, damit noch mehr Nutzer rein privat kommunizieren können. Aufgrund der aktuellen Diskussion um Verschlüsselung und Hintertüren für Sicherheitsbehörden dürfte die starke Verschlüsselung bei Messengern sicher auch auf Kritik von dieser Seite stoßen.

Quelle: Whispersystems