Samsung Galaxy Note : Das Samsung Galaxy Note 7 war vermutlich das letzte Note-Produkt. Das Samsung Galaxy Note 7 war vermutlich das letzte Note-Produkt.

Explodierende oder überhitzende Akkus, ein schon imageschädigendes Austauschprogramm und dann die gleichen Probleme mit den Austauschgeräten - das Samsung Galaxy Note 7 hat seinen Platz in der Geschichte gescheiterter Produkte sicher. Neben bis zu 17 Milliarden US-Dollar an Kosten und Umsatzverlusten hat Samsung aber auch noch ein weiteres Problem.

Angeblich hat Samsung bereits eine Umfrage in einigen Ländern und im eigenen Heimatland Südkorea durchführen lassen und dabei festgestellt, dass mehr als 50 Prozent aller Befragten mit der Marke »Note« nun etwas Negatives verbinden. Wenn mehr als die Hälfte der möglichen Kunden kein Vertrauen mehr in eine Marke haben, ist es für das entsprechende Unternehmen eigentlich kaum noch sinnvoll, diese Serie weiterzuführen. Zumindest die Produktbezeichnung Note dürfte Samsung also in nächster Zeit nicht mehr weiterverwenden.

Allerdings sind Smartphones mit einem großen Bildschirm und einem Stylus nach wie vor gefragt, so dass Samsung sich vielleicht nur einen neuen Namen für ein neues Gerät ausdenken muss. Ein Samsung Galaxy Note 8 dürfte es aber wohl nächstes Jahr nicht mehr geben. Die 2,5 Millionen Kunden, die zum Note 7 gegriffen haben, dürften aber auch weiterhin an einem ähnlichen Gerät interessiert sein. Ob aber ausgerechnet Samsung diese Kunden wiedergewinnen kann, bleibt abzuwarten.

Viel dürfte davon abhängen, wie sich das nächste wichtige Smartphone von Samsung schlägt. Das Galaxy S8 wird vermutlich rund um den Mobile World Congress 2017 in Barcelona veröffentlicht werden. Die Messe startet am 27. Februar 2017. Es gibt aber auch Gerüchte, laut denen Samsung die Veröffentlichung des Galaxy S8 aufgrund des Note-7-Debakels beschleunigen möchte.

Quelle: VR-Zone