Gehäuse vorbereiten

Spiele-PC zusammenbauen : Nachdem Sie nun die Kernkomponenten Ihres PCs auf dem Motherboard vereint haben, müssen Sie das Gehäuse für den Einbau der Hauptplatine vorbereiten.

Vorbereitung
Nachdem Sie nun die Kernkomponenten Ihres PCs auf dem Motherboard vereint haben, müssen Sie das Gehäuse für den Einbau der Hauptplatine vorbereiten.

Netzteil einbauen

Spiele-PC zusammenbauen : Zur letzten Vorbereitung vor dem Einbau des Mainboards gehört die Montage des Netzteils. Einige Gehäuse haben bereits ab Werk ein Aggregat eingebaut. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, dann können Sie diesen und den nächsten Schritt überspringen. Ansonsten platzieren Sie das Netzteil auf den dafür gedachten Schienen im oberen, oder wie beim Phantom Big Tower, im unteren Teil des Gehäuses. Richten Sie das Netzteil so aus, dass ein eventuell vorhandener Gehäuselüfter nicht gegen eine geschlossene Gehäuserückwand zeigt.

Netzteil einsetzten 1
Zur letzten Vorbereitung vor dem Einbau des Mainboards gehört die Montage des Netzteils. Einige Gehäuse haben bereits ab Werk ein Aggregat eingebaut. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, dann können Sie diesen und den nächsten Schritt überspringen. Ansonsten platzieren Sie das Netzteil auf den dafür gedachten Schienen im oberen, oder wie beim Phantom Big Tower, im unteren Teil des Gehäuses. Richten Sie das Netzteil so aus, dass ein eventuell vorhandener Gehäuselüfter nicht gegen eine geschlossene Gehäuserückwand zeigt.

Mainboard montieren

Spiele-PC zusammenbauen : Legen Sie das Gehäuse auf eine stabile Arbeitsfläche. Greifen Sie das Mainboard jetzt am besten am CPU-Kühler und der unteren Mainboard-Kante (oder, falls ihr Gehäuse zu eng ist, an einem der PCI-Steckplätze, die das Gewicht ohne Probleme tragen). Anschließend senken Sie es vorsichtig in das Gehäuse ab, sodass die Anschlüsse am Mainboard zur Gehäuserückseite weisen.

Mainboard einsetzen
Legen Sie das Gehäuse auf eine stabile Arbeitsfläche. Greifen Sie das Mainboard jetzt am besten am CPU-Kühler und der unteren Mainboard-Kante (oder, falls ihr Gehäuse zu eng ist, an einem der PCI-Steckplätze, die das Gewicht ohne Probleme tragen). Anschließend senken Sie es vorsichtig in das Gehäuse ab, sodass die Anschlüsse am Mainboard zur Gehäuserückseite weisen.

Strom- Daten und Front-Kabel anschließen

Spiele-PC zusammenbauen : Bevor Sie die Grafikkarte in Ihren Rechner bauen, verbinden Sie noch alle bisher installierten Komponenten mit dem Netzteil. Dazu koppeln Sie zuerst das Mainboard mit dem 20- oder 24-poligen ATX-Stecker. Drücken Sie den breiten Stecker in die Buchse, bis der seitliche Haken einrastet. Wegen der Einkerbungen lässt sich der Stecker nur in eine Richtung anschließen, Sie können also nichts falsch machen.

ATX-Stecker
Bevor Sie die Grafikkarte in Ihren Rechner bauen, verbinden Sie noch alle bisher installierten Komponenten mit dem Netzteil. Dazu koppeln Sie zuerst das Mainboard mit dem 20- oder 24-poligen ATX-Stecker. Drücken Sie den breiten Stecker in die Buchse, bis der seitliche Haken einrastet. Wegen der Einkerbungen lässt sich der Stecker nur in eine Richtung anschließen, Sie können also nichts falsch machen.

Spiele-PC zusammenbauen : Nach der Stromversorgung sollten Sie die Datenleitungen des Frontpanels anschließen. Darunter versteht sich die Verkabelung von Netz- und Reset-Schalter sowie von den Status-LEDs für Stromversorgung und Festplatte. Die Anschlüsse verteilen sich auf einige Kabel. Meist müssen die Beschriftungen an den Gehäusekabeln wie hier vom Board weg weisen.

Start- u. Reset-Knopf/Status-LEDs
Nach der Stromversorgung sollten Sie die Datenleitungen des Frontpanels anschließen. Darunter versteht sich die Verkabelung von Netz- und Reset-Schalter sowie von den Status-LEDs für Stromversorgung und Festplatte. Die Anschlüsse verteilen sich auf einige Kabel. Meist müssen die Beschriftungen an den Gehäusekabeln wie hier vom Board weg weisen.