Performance Rating

Die Benchmarks sind eindeutig: Für 20 Euro Aufpreis, umgerechnet zwölf Prozent, bekommen Spieler beim Intel Core i5 3450 ein Drittel mehr Leistung als beim AMD FX 8120. Genug Leistung für alle aktuellen und mit Sicherheit auch die meisten kommenden Spiele hat zwar auch der Bulldozer, angesichts des schlechten Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es aber gerade für Neukäufer, besonders wenn zusätzlich ein neues Mainboard fällig wird, keinen Grund zum FX zu greifen. Gegenüber zu Intels Topmodellen wie dem Intel Core i7 3770K für teure 320 Euro wächst der Rückstand im Test sogar auf gut 50 Prozent.

Performance Rating alle Spiele
1680x1050
1980x1080
Core i7 3770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
127,7
105,8
Core i7 2700K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
123,6
103,0
Core i5 3570K 3,4 GHz, 4C/4T, S1155
121,5
100,1
Core i5 2500K 3,3 GHz, 4C/4T, S1155
120,3
98,9
Core i5 3450 3,1 GHz, 4C/4T, S1155
113,1
94,0
FX 8150 3,6 GHz, 8C/8T, AM3+
88,9
73,0
Phenom II X4 980 BE 3,7 GHz, 4C/4T, AM3
87,1
71,2
Phenom II X6 1100T 3,3 GHz, 6C/6T, AM3
85,9
70,5
FX 6200 3,8 GHz, 6C/6T, AM3+
84,3
69,2
FX 8120 3,1 GHz, 8C/8T, AM3+
81,6
65,4
FX 4170 4,2 GHz, 4C/4T, AM3+
81,6
66,6
FX 4100 3,6 GHz, 4C/4T, AM3+
77,0
62,8
FX 6100 3,3 GHz, 6C/6T, AM3+
76,8
63,2
Core 2 Quad Q6600 2,4 GHz, 4C/4T, S775
54,7
48,3
Core 2 Duo E6600 2,4 GHz, 2C/2T, S775
35,3
30,4
0
26
52
78
104
130
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.

Multimedia-Benchmark-Tests

Wer mit seinem PC nicht nur spielt, Videos anschaut oder im Internet surft, sondern auch rendern oder Videos komprimieren möchte, für den ist auch die Multimedia-Leistung wichtig. Weil sich entsprechende Anwendungen in der Regel besser auf möglichst viele Rechenkerne optimieren lassen als Spiele, schneiden die Bulldozer hier relativ besser ab. Der FX 8120 kann im Test den Core i5 3450 insgesamt sogar überholen: Während es in Cinebench praktisch zu einem Unentschieden kommt, gewinnt der Bulldozer mit einem Vorsprung von zwölf Prozent. Gegen die erheblich teureren Core-i7-Chips mit Hyperthreading, die wie der FX 8120 ebenfalls acht Aufgaben auf einmal bearbeiten können, verlieren aber auch die Achtkern-Bulldozer.

Cinebench 11.5
Multi-Core-Benchmark
Core i7 3960X 3,3 GHz, 6C/12T, S2011
10,6
Core i7 3770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
7,6
Core i7 2700K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
7,1
Core i5 3570K 3,4 GHz, 4C/4T, S1155
6,1
FX 8150 3,6 GHz, 8C/8T, AM3+
6,0
Core i5 2500K 3,3 GHz, 4C/4T, S1155
5,9
Phenom II X6 1100T 3,3 GHz, 6C/6T, AM3
5,9
FX 8120 3,1 GHz, 8C/8T, AM3+
5,6
Core i5 3450 3,1 GHz, 4C/4T, S1155
5,5
FX 6200 3,8 GHz, 6C/6T, AM3+
4,7
Phenom II X4 980 BE 3,7 GHz, 4C/4T, AM3
4,4
FX 6100 3,3 GHz, 6C/6T, AM3+
4,1
FX 4170 4,2 GHz, 4C/4T, AM3+
3,5
Core i3 2120 3,3 GHz, 2C/4T, S1155
3,2
Core 2 Quad Q6600 2,4 GHz, 4C/4T, S775
2,7
Core 2 Duo E6600 2,4 GHz, 2C/2T, S775
1,3
0
4,0
8,0
12,0
16,0
20
Gemessen in Cinebench-Punkten. Je höher, desto besser.

Stromverbrauch

Grundsätzlich rechnen die Bulldozer-Chips wie der FX 8210 schnell genug für die meisten modernen Anforderungen. Die vergleichsweise Spiele-Performance, sowohl im Vergleich zu den Vorgängern als auch zu den Intel-Konkurrenten, sieht allerdings nochmals erheblich schlechter aus, wenn wir die Leistungsaufnahme des gesamten Testsystems (inklusive gleichbleibender Grafikkarte) messen. 342 Watt unter Volllast werden nur noch vom FX 8150 (372 Watt) und dem Intel Core i7 3960X (379 Watt) mit sechs Kernen und Hyperthreading für rund 900 Euro übertroffen. Dem stehen 268 Watt des Core i5 3450 gegenüber. Im Leerlauf dagegen halten sich die Unterschiede in Grenzen.

Stromverbrauch gesamtes Testsystem
Last (Anno 2070)
Leerlauf
Core 2 Duo E6600 2,4 GHz, 2C/2T, S775
146
86
Core 2 Quad Q6600 2,4 GHz, 4C/4T, S775
212
92
Core i3 2120 3,3 GHz, 2C/4T, S1155
229
72
Core i5 3450 3,1 GHz, 4C/4T, S1155
268
71
Core i5 3570K 3,4 GHz, 4C/4T, S1155
274
72
Core i5 2500K 3,3 GHz, 4C/4T, S1155
284
72
Core i7 3770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
285
73
FX 6100 3,3 GHz, 6C/6T, AM3+
295
80
Core i7 2700K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
297
74
Phenom II X4 980 BE 3,7 GHz, 4C/4T, AM3
315
82
FX 4170 4,2 GHz, 4C/4T, AM3+
317
80
Phenom II X6 1100T 3,3 GHz, 6C/6T, AM3
319
84
FX 6200 3,8 GHz, 6C/6T, AM3+
325
80
FX 8120 3,1 GHz, 8C/8T, AM3+
342
81
FX 8150 3,6 GHz, 8C/8T, AM3+
372
82
Core i7 3960X 3,3 GHz, 6C/12T, S2011
379
85
0
76
152
228
304
380
Gemessen in Watt. Je niedriger, desto besser.