Apple iPhone 5

Smartphones   |   Datum: 03.10.2012

Apple iPhone - Patent auf Abschaltung von Kamera und WLAN durch Polizei

Apple hat sich ein Patent gesichert, das eine Technik beschreibt, mit der die Polizei iPhone daran hindern kann, die Kamera oder WLAN zu verwenden.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 09.08.2013 ; 12:32 Uhr


Apple iPhone : Apple hat sich ein Patent gesichert, mit dem Smartphones von der Polizei teilweise deaktiviert werden können. Apple hat sich ein Patent gesichert, mit dem Smartphones von der Polizei teilweise deaktiviert werden können.

Wie TechEye meldet, muss die Polizei dazu nur ein öffentliches Treffen als »heikel« bezeichnen, um die Abschaltung zu veranlassen. Apple schreibt in dem Patent zwar, dass es dafür gedacht sei, illegale Aufzeichnungen in Kinos, Theatern oder bei Konzerten zu verhindern, erwähnt aber auch, dass die Technik für verdeckte Polizeieinsätze oder Regierungsmaßnahmen für einen kompletten »Blackout« verwendet werden kann.

Das Patent beschreibt, dass ein codiertes Signal verschickt wird, dass allen drahtlosen Geräten befiehlt, sämtliche Aufzeichnungsfunktionen zu deaktivieren. Über GPS im Zusammenspiel mit WLAN oder mobilen Stationen würde ein Bereich ringförmig dann zu einer Zone, in der weder Bilder noch Videos aufgenommen oder verschickt werden können.

Damit könnten in Zukunft auch Aufnahmen von Polizeieinsätzen, die in vielen Ländern Übergriffe belegten, verhindert werden.

Apple MessagePad (1993)
Lange bevor der Begriff Smartphone etabliert wurde, gab es bereits mobile Rechner mit berührungsempfindlichem Display. Ein Vertreter dieser sogenannten »Pocket Organizer« war Apples MessagePad. Als Betriebssystem kam »Newton« zum Einsatz, was auch als Spitzname für die Geräte verwendet wurde. Unser Bild zeigt das Modell MessagePad 2000. Allerdings floppte die damalige Pionierentwicklung.
Diesen Artikel:   Kommentieren (92) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar CryztalBT
CryztalBT
#1 | 09. Aug 2013, 12:36
Haha ich seh schon wieder die Leute mit ihrem "FUCK THE POLICE!" vor mir :D
Etwas als "heikel" zu beschreiben, damit man das durchziehen darf, kanns ja wohl auch nicht sein. Da braucht nur ein Polizeibeamter mal einen Groll auf einen anderen Menschen zu haben und einen Vorwand finden ^^
Auf Regierungsebene jedenfalls eine gefährliche Technik und sollte auch allgemein besser nicht den Einsatz finden... wenn selbst mir auf Anhieb schon zu viele koruppte Dinge einfallen, die man damit machen könnte :-/
rate (39)  |  rate (2)
Avatar Cannoly
Cannoly
#2 | 09. Aug 2013, 12:38
Apple Haters incoming! :D
rate (9)  |  rate (61)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#3 | 09. Aug 2013, 12:40
Da kann man nur Fefe zitieren:
Zitat von :
"Ich begrüße das. Apple-Kunden kriegen, was sie verdient haben, und die anderen Hersteller werden das nicht einbauen, weil sonst Patentgebühren fällig würden."


http://blog.fefe.de/?ts=acfd0a35
rate (39)  |  rate (6)
Avatar dreamboy_is_back
dreamboy_is_back
#4 | 09. Aug 2013, 12:41
wir leben in interessanten zeiten
rate (40)  |  rate (2)
Avatar Viper
Viper
#5 | 09. Aug 2013, 12:43
Sollte das per jailbreak nicht ziemlich einfach ausgehebelt werden können?

Letztendlich trifft das doch nur wieder die Leute die sowieso nichts tun.
rate (26)  |  rate (5)
Avatar hactor
hactor
#6 | 09. Aug 2013, 12:43
Apple hat echt nur Schwachsinns Patente.
rate (41)  |  rate (10)
Avatar Johnny W.
Johnny W.
#7 | 09. Aug 2013, 12:43
Oh George you couldn't know...
Man kann schon erahnen wofür diese Technik irgendwann missbraucht werden kann/ wird.
rate (21)  |  rate (2)
Avatar Madmedicine
Madmedicine
#8 | 09. Aug 2013, 12:45
Da werden die Kameras mal abgeschaltet und die Gegner des Überwachungsstaates freuen sich trotzdem nicht...
rate (7)  |  rate (27)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#9 | 09. Aug 2013, 12:51
Zitat von Madmedicine:
Da werden die Kameras mal abgeschaltet und die Gegner des Überwachungsstaates freuen sich trotzdem nicht...


Ich bin mir gerade nicht sicher ob das ironisch gemeint ist. (sorry, aber zu viele Leute im Netz meinen die verrücktesten Sachen todernst)

Für den Fall dass du das ernst meinst: Solange die Kontrolle darüber beim Staat liegt kann man davon ausgehen, dass es nicht zum Wohle der Bürger verwendet wird. Eher dazu um zu verhindern, dass gewalttätige Übergriffe von Polizisten auf Demos gefilmt werden können.

Dir ist z.B. der Fall des verprügelten Radfahrers auf der Freiheit statt Angst Demo in Berlin bekannt? http://bit.ly/zBj2a8
Grundlos vermöbelt wurde er, und als er Anzeige erstattet hat, haben die Polizisten mit einer Gegenanzeige geantwortet, er hätte ja Widerstand gegen die Staatsgewalt geleistet. Hätte es nicht zig Handyvideos von dem Vorfall gegeben, hätte der Radfahrer keine Chance gehabt. In der Tat hat sich sogar der berliner Polizeipräsident anfangs auf die Seite seiner Polizisten gestellt. Dem "Opfer" in einem solchen Fall wird schlicht aus Prinzip nicht geglaubt, es sei denn es gibt Beweise.
Aber die gibt es eben demnächst nicht mehr, wenn die Polizei uns das Filmen mit dem Handy im entscheidenden Moment abschalten kann.
rate (22)  |  rate (2)
Avatar Cygon
Cygon
#10 | 09. Aug 2013, 12:52
<Sarkasmus>
Sehr gut, wir wollen doch schließlich nicht das versehentlich Polizeibrutalität oder sonstiges Fehlverhalten gefilmt wird.

Mobiltelefone sind die Augen und Ohren von NSA und BND, wäre ja noch schöner wenn das auch in umgekehrter Richtung genutzt werden könnte!
</Sarkasmus>
rate (27)  |  rate (4)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten