Benchmark-Tests: Ladezeiten

Bei den Ladezeiten von Windows 8.1 und Battlefield 4 gibt es fast keine Unterschiede zwischen den getesteten Modellen, die SSD 840 Evo von Samsung macht da keine Ausnahme. Sie erreicht mit 22,3 Sekunden (Battlefield 4) und 33,1 Sekunden (Windows 8.1) sehr gute Werte, die vor allem im Vergleich zu der herkömmlichen Festplatte von Toshiba (36,6 Sekunden und 58,1 Sekunden) sehr schnell sind, ohne sich jedoch von der SSD-Konkurrenz abzuheben.

Ladezeiten
Windows 8.1 (64 Bit)
Battlefield 4 (Singleplayer-Karte »Suez«)
Sandisk Extreme II 240 GByte / SATA3
31,7
22,4
Toshiba Q-Series Pro 256 GByte / SATA3
32,1
22,4
Samsung 840 Pro 256 GByte / SATA3
32,7
22,3
Samsung 840 EVO 250 GByte / SATA3
33,1
22,3
Kingston SSDNow KC 300 240 GByte / SATA 3
33,3
22,4
OCZ Vector 150 240 GByte / SATA3
33,3
22,1
Crucial M500 240 GByte / SATA3
33,5
22,3
TeamGroup Dark L3 SSD 240 GByte / SATA3
34,0
22,6
Intel SSD 530 240 GByte / SATA3
34,3
22,4
Toshiba DT01ACA HDD 1.000 GByte / SATA3
36,6
58,1
Plextor M6e 256 GByte / PCIe 2.0 (x2)
39,2
22,1
0
12
24
36
48
60

Benchmark-Tests: Kopierdauer

Die Kopierdauer zeigt wesentlich größere Unterschiede zwischen den SATA3-SSDs, hier platziert sich die SSD 840 Evo im guten Mittelfeld. Gegen ihre große Schwester, die SSD 840 Pro, hat sie aber keine Chance. Der Spiele-Ordner ist mit der SSD 840 Pro in 16,5 Sekunden kopiert, die Video-Datei schafft sie in 30,1 Sekunden. Die SSD 840 Evo braucht für den Spiele-Ordner 38 Prozent mehr Zeit (22,7 Sekunden) und für das Video immerhin noch 22 Prozent mehr (36,7 Sekunden). Das ungleiche Duell mit der wesentlich langsameren HDD entscheidet die Evo aber auch so locker für sich, die Festplatte braucht mindestens doppelt so lang.

Kopierdauer
Spiele-Ordner (3,8 GB)
Videodatei (3,4 GB)
Plextor M6e 256 GByte / PCIe 2.0 (x2)
28,3
13,0
Toshiba Q-Series Pro 256 GByte / SATA3
29,0
18,9
Samsung 840 Pro 256 GByte / SATA3
30,1
16,5
OCZ Vector 150 240 GByte / SATA3
35,0
15,9
Sandisk Extreme II 240 GByte / SATA3
35,9
16,3
Samsung 840 EVO 250 GByte / SATA3
36,7
22,7
Crucial M500 240 GByte / SATA3
37,1
18,4
Kingston SSDNow KC 300 240 GByte / SATA 3
37,1
23,3
Intel SSD 530 240 GByte / SATA3
40,8
24,7
TeamGroup Dark L3 240 GByte / SATA3
42,9
22,9
Toshiba DT01ACA HDD 1.000 GByte / SATA3
95,6
43,4
0
20
40
60
80
100
Gemessen in Sekunden. Je weniger, desto besser.

Benchmark-Tests: Installationsdauer

Gab es bei der Kopierdauer noch nennenswerte Abweichungen unter den SSDs, sieht es in Sachen Installationsdauer wieder anders aus. Mit 21,1 Sekunden bei der Installation von GIMP und 17,3 Sekunden bei der Installation von Open Office erreicht die SSD 840 Evo fast die gleichen Werte wie die OCZ Vector (16,9 und 21,1 Sekunden), die Sandisk Extreme II (17,2 und 21,5 Sekunden) oder praktisch jede andere getestete SSD.

Installationsdauer
GIMP (2.8.10.)
Open Office (4.0.1.)
Samsung 840 Pro 256 GByte / SATA3
20,9
17,0
OCZ Vector 150 240 GByte / SATA3
21,1
16,9
Samsung 840 EVO 250 GByte / SATA3
21,1
17,3
Toshiba Q-Series Pro 256 GByte / SATA3
21,1
17,0
Plextor M6e 256 GByte / PCIe 2.0 (x2)
21,2
17,3
Sandisk Extreme II 240 GByte / SATA3
21,5
17,2
Crucial M500 240 GByte / SATA3
21,6
17,9
Kingston SSDNow KC 300 240 GByte / SATA 3
21,7
17,2
TeamGroup Dark L3 SSD 240 GByte / SATA3
21,7
17,9
Intel SSD 530 240 GByte / SATA3
22,0
17,8
Toshiba DT01ACA HDD 1.000 GByte / SATA3
24,1
20,7
0
6,0
12,0
18,0
24,0
30
Gemessen in Sekunden. Je weniger, desto besser.