Zowie Celeritas

Tastaturen   |   Datum: 20.08.2011
Seite 1 2   Wertung

Zowie Celeritas im Test | Seite 2

Maximale Präzision dank brauner MX-Schalter

Fazit

Zowie Celeritas : Die Zowie Celeritas ist ausgesprochen präzise und hochwertig verarbeitet. In der Bestenliste der mechanischen Tastaturen hat die Tastatur aufgrund ihrer dünnen Ausstattung dennoch einen schweren Stand gegen die ähnlich teure Razer Black Widow Ultimate mit blauen Cherry-Schaltern, auch wenn die Celeritas mehr simultane Tastenanschläge auseinander halten kann.

Ähnlich spartanisch ausgestattet wie die Celeritas ist die Steelseries 6Gv2 (MX Black), nur dass sie bereits ab rund 65 statt 110 Euro erhältlich und zudem leichter zu bekommen ist. Für die Zowie-Tastatur sprechen vor allem die MX-Brown-Schalter, die wesentlich leichtgängiger sind als die schwarze Variante, aber deutlich leiser als die blauen Taster. Auf die Wertung hat die Schaltervariante aber keinen Einfluss: Welches Schreibgefühl Ihnen besser passt, lässt sich objektiv nicht beurteilen. Maximale Präzision bieten alle Varianten.

» Einkaufsführer: Die besten mechanischen Tastaturen

Zowie Celeritas
Diesen Artikel:   Kommentieren (21) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Erazor9k
Erazor9k
#1 | 20. Aug 2011, 11:30
Hallo!
Wie definiert sich konkret "mechanische" Tastatur?
Ist das etwas anderes wie z.B. bei einer Logitech G15?
Scheint ja wohl so zu sein wenn ich richtig verstanden habe.

finde die Tastatur sehr klobig und nicht wirklich schön. Für das Geld definitiv unverschämt.
rate (5)  |  rate (5)
Avatar haconico
haconico
#2 | 20. Aug 2011, 11:42
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar varg696
varg696
#3 | 20. Aug 2011, 11:46
Zitat von haconico:


haha..omg du hast den Durchblick.
Das ist eine Gamer-Tastatur...also für richtige PGs und nicht für Hobbydaddler wie dich. Da kommt es nunmal nicht darauf an wie die Tastatur aussieht sondern wie präzise und stabil sie ist.
Da brauch man auch keine extras wie Multimedia Tasten.

Logitech G15...zum lachen. Dreckstastatur für möchtegern Gamer.


Sauerei wie man von Leute wie dir davon abgehalten wird, Fragen zu stellen wenn man mal was nicht weiß. Anscheinend hast du die Menschenkenntnis sowie das Allgemeinwissen mit der großen Kelle gefressen. Glückwunsch!

@Erazor9k:

"Mechanische Tastaturen haben einen wesentlich robusteren Tastenanschlag, was an der völlig anderen Konstruktionsweise liegt.
So basieren normale Tastaturen auf Gummilappen bzw. Gumminippeln, die mit der Zeit eben weicher werden und damit dann auch der Tastenanschlag.

Mechanische Tastaturen basieren auf Blatt- oder Spiralfedern, die die Tasten zurückstellen.
Damit sind sie wesentlich robuster und auch langlebiger als konventionelle Tastaturen." (Zitat PcGames Forum)
rate (28)  |  rate (1)
Avatar Draven
Draven
#4 | 20. Aug 2011, 12:13
Wenn es die jetzt auch noch in geschwungener Form wie die Microsoft Comfort Curve 2000 gibt ist sie gekauft :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar real_qwertzoi
real_qwertzoi
#5 | 20. Aug 2011, 12:46
Zitat von haconico:


haha..omg du hast den Durchblick.
Das ist eine Gamer-Tastatur...also für richtige PGs und nicht für Hobbydaddler wie dich. Da kommt es nunmal nicht darauf an wie die Tastatur aussieht sondern wie präzise und stabil sie ist.
Da brauch man auch keine extras wie Multimedia Tasten.

Logitech G15...zum lachen. Dreckstastatur für möchtegern Gamer.

Vollpfosten!
rate (23)  |  rate (1)
Avatar HiddenHeadshot
HiddenHeadshot
#6 | 20. Aug 2011, 12:53
"... um nach vorne rechts zu rennen und dabei die Waffe zu wechseln, sind bereits vier Anschläge auf einmal erforderlich."

Hmm, wie kommt man da auf 4 Tastenanschläge? "W" + "D" = nach vorne rechts laufen. Waffe wechseln sind dann entweder die Tasten "1"-"4", "Q" oder ganz einfach das Mausrad.
Nach meiner Rechnung komme ich jetzt auf maximal 3 gedrückte Tasten in diesem Szenario. Oder übersehe ich da etwas?
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Erazor9k
Erazor9k
#7 | 20. Aug 2011, 13:10
Zitat von haconico:


haha..omg du hast den Durchblick.
Das ist eine Gamer-Tastatur...also für richtige PGs und nicht für Hobbydaddler wie dich. Da kommt es nunmal nicht darauf an wie die Tastatur aussieht sondern wie präzise und stabil sie ist.
Da brauch man auch keine extras wie Multimedia Tasten.

Logitech G15...zum lachen. Dreckstastatur für möchtegern Gamer.


Ahja, der Vollidiot des Tages hat gesprochen.

Multimedia-Tasten brauch in der Tat keiner. Aber auf frei und on-the-fly programierbare Makro-Tasten wie bei meiner G15 kann ich nicht verzichten.
Und wie man bei einer G15 von "Dreckstastatur für möchtegern Gamer" sprechen kann ist mir schleierhaft....

@varg696:
Vielen Dank für die vernünftige und sachliche Erklärung. Ich hatte bisher lediglich "normale" Tastaturen und Chiclet und Notebook-Tastaturen unterschieden.

@HiddenHeadshot:
Ja, mhh...ich halte es auch für unwahrscheinlich das man jemals wirklich mehr als 4 Tasten gleichzeitig drücken muss.
Ich würde für mich persönlich sogar sagen das ich so gut wie nie mehr als 3 Tasten gleichzeitig drücke. Von 6 ganz zu schweigen.
rate (6)  |  rate (2)
Avatar kartoffeltier
kartoffeltier
#8 | 20. Aug 2011, 13:16
Zitat von HiddenHeadshot:
"... um nach vorne rechts zu rennen und dabei die Waffe zu wechseln, sind bereits vier Anschläge auf einmal erforderlich."

Hmm, wie kommt man da auf 4 Tastenanschläge? "W" + "D" = nach vorne rechts laufen. Waffe wechseln sind dann entweder die Tasten "1"-"4", "Q" oder ganz einfach das Mausrad.
Nach meiner Rechnung komme ich jetzt auf maximal 3 gedrückte Tasten in diesem Szenario. Oder übersehe ich da etwas?


Vielleicht hat er noch die Shift-Taste fürs Sprinten eingerechnet.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar The_Shrink
The_Shrink
#9 | 20. Aug 2011, 13:39
Zitat von haconico:


haha..omg du hast den Durchblick.
Das ist eine Gamer-Tastatur...also für richtige PGs und nicht für Hobbydaddler wie dich. Da kommt es nunmal nicht darauf an wie die Tastatur aussieht sondern wie präzise und stabil sie ist.
Da brauch man auch keine extras wie Multimedia Tasten.

Logitech G15...zum lachen. Dreckstastatur für möchtegern Gamer.


Lass mich raten; WOW Elite und bei Battlefield immer Sniper?
rate (2)  |  rate (0)
Avatar König Theoden
König Theoden
#10 | 20. Aug 2011, 14:03
Wieso ist die Tastatur nicht aus einem Aluminiumblock gefräst, das würde alles noch stabiler und schöner machen.
Finde die mechanischen noch etwas zu laut, für Progamer aber sicher gut.
rate (0)  |  rate (0)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten