Games Convention 2005 : F.E.A.R. wurde zum besten PC-Spiel der Messe gewählt. F.E.A.R. wurde zum besten PC-Spiel der Messe gewählt. Während der GC 2005 wurde zum dritten Mal der Preis "Best of GC" vergeben. Eine Experten-Jury, zu der auch Gamestar-Chefredakteur Gunnar Lott gehörte, hat die besten Spiele pro Plattform und das innovativste Spiel der Messe ausgewählt. Zusätzlich gab es erstmals einen Publikumspreis: Per SMS konnten Besucher aus 84 nominierten Spielen ihren Favoriten küren.

Folgende Spiele haben den Award abgeräumt:

PC: F.E.A.R. (Vivendi) GB: Fire Emblem Sacred Stones (Nintendo) DS: Nintendogs (Nintendo) NGC: Zelda -Twilight Princess (Nintendo) PS 2: Peter Jackson's King Kong (Ubisoft) PSP: Ridge Racer (Sony) XBox: Burnout Revenge (Electronic Arts) Mobile: Die Sims 2 (Electronic Arts)

Das innovativste Produkt der GC 2005 ist das Adventure Fahrenheit von Atari. In der Begründung der Jury heißt es, das Spiel erfinde das Erzählen von Geschichten im Videospiel neu.

Beim SMS-Voting hat sich Bet on Soldier von Frogster Interactive Pictures AG durchgesetzt. Laut Angaben der Messe sei das Ergebnis in diesem Fall eindeutig gewesen.

Die GC 2005 ging am Sonntagabend mit einem Besucherrekord zu Ende. 134.000 Besucher (2004: 105.000 Besucher) kamen vom 18. bis 21. August 2005 auf das Leipziger Messegelände, um die neuesten Spiele auszuprobieren. Rund 2.000 Journalisten aus 28 Ländern (2004: 1.700 Journalisten aus 21 Ländern) berichteten von der GC.