JoWooD : JoWooD Productions JoWooD Productions JoWooDs Streit mit dem australischen Entwickler Perception, um das Computerspiel Stargate SG-1, scheint nun zu einem ernsthaften Problem für den österreichischen Publisher zu werden. Nachdem das Unternehmen am vergangenen Freitag einen neuerlichen Quartalsverlust und die Aufzehrung des gesamten Eigenkapitals (siehe Adhoc-Mitteilungen) vermelden musste, hat nun offenbar der ehemalige Entwicklungspartner Perception einen Konkursantrag gegen JoWooD gestellt. Dies berichtet zumindest die österreichische Zeitung "Der Standard". Demnach fordern die Entwickler 19.000 Euro von JoWooD. Die wiederum fordern mehr als fünf Millionen Euro für die Einstellung des Spiels Stargate SG-1 zurück. Der JoWooD-Vorstand geht jedoch davon aus, dass Unternehmen wie bisher weiterzuführen.

Angesichts der nicht mehr vorhandenen Eigenmittel hängt JoWooD gänzlich am Tropf der Banken und den laufenden Einnahmen aus dem Tagesgeschäft. Weitere Rückschläge wie unvorgesehene Spieleflops oder Abschreibungen könnten die "positive Fortführungsprognose" des Unternehmens jedoch schnell ins Gegenteil verkehren.

Quelle: GamesMarkt.de