Atari in Schwierigkeiten : Eine Meldung der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung von heute: Der bekannte amerikanische Hersteller von Videospielen droht nach einem Umsatzeinbruch mit hohem Verlust unterzugehen. "Es bestehen erhebliche Zweifel an der Fähigkeit des Unternehmens, seine Tätigkeit fortzusetzen", teilte Atari mit. Die F.A.S. bezieht sich auf US-Meldungen vom Freitag, es war bekannt geworden, dass die Firma ihre Ergebnisziele für das dritte Quartal ihres Geschäftsjahres verfehlt hatte und derzeit Kredite braucht, um den Geschäftsbetrieb abzusichern -- die sind aber noch nicht zugesagt. Vor allem die Lage auf dem US-Markt sieht nicht gut aus, dort hat Atari im Vergleich zum Vorjahresquartal 44% Umsatz verloren. Insgesamt hat Atari USA in den letzten neun Monaten einen Verlust von fast 63 Millionen Dollar angehäuft. Ordentliche Zahlen aus Europa können das nicht ausgleichen. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob es Atari gelingt, das sinkende Schiff wieder flott zu machen.