Activision : Nach den durchwachsenen Quartalszahlen (siehe News) hat der US-Publisher Activision reagiert und erste drastische Konsequenzen gezogen.

Activision bestätigte einen Bericht des Wall Street Journal, wonach am Hauptsitz im kalifornischen Santa Monica rund 150 Mitarbeiter ihren Hut nehmen müssen. Dies entspricht bei einer Mitarbeiterzahl von weltweit 2.200 Angestellten einem Abbau der Belegschaft um sieben Prozent. Die Entlassungswelle betrifft alle Abteilungen, darunter auch Mitarbeiter verschiedener Entwicklerstudios. Welche Auswirkungen dies auf sich in der Produktion befindlichen Spiele hat, wurde nicht bekannt.

Die Kosteneinsparungen sind laut Activision nötig, um die vorhandene Absatzschwäche in den USA aufzufangen und sich für die Umstellung auf die neue Konsolengeneration zu wappnen.