Jowood : Der Entwickler und Publisher Jowood hat letztendlich doch Konkurs anmelden müssen. Nach dem kürzlich eingeleiteten Insolvenzverfahren gegen das österreichische Unternehmen konnten keine neuen Investoren gefunden werden, damit ist der Rettungsplan gescheitert und der Vorgang wird als Konkursverfahren weitergeführt. Zu Beginn des Verfahrens gab sich Jowood bei der Suche nach neuen Investoren noch äußerst optimistisch, aber offensichtlich wollte niemand dem angeschlagenen Unternehmen weitere finanzielle Unterstützung zusichern. Wie es nun weitergeht ist ungewiss - der Konzern Jowood soll »verwertet« werden.

Jowood hatte in der Vergangenheit immer wieder mit finanziellen Problemen zu kämpfen: Bereits 2002 Stand das Unternehmen kurz vor der Insolvenz, konnte diese jedoch noch abwenden. Nur drei Jahre später machte das australische Unternehmen »Perception« Forderungen gegen Jowood geltend und stellte 2005 erneut einen Insolvenzantrag, der vor einem Bezirksgericht jedoch abgewiesen wurde. Daraufhin war Jowood dennoch gezwungen zwei Entwicklungsstandorte zu schließen. Das letzte Insolvenzverfahren lief am 7. Januar diesen Jahres an.