Activision vs. West & Zampella : Jason West sowie Vince Zampella haben sich mit Activision geeinigt. Jason West sowie Vince Zampella haben sich mit Activision geeinigt. Heute, am 1. Juni 2012, sollte der groß angelegte Prozess zwischen dem Publisher Activision auf der einen und Jason West sowie Vince Zampella (ehemals bei Infinity Ward) auf der anderen Seite beginnen. Dazu wird es jetzt allerdings nicht mehr kommen.

Wie aus einem aktuellen Bericht der Los Angeles Times hervorgeht, konnten sich die beiden Parteien kurz vor Prozessbeginn doch noch einigen. Details zu dieser Einigung liegen bisher nicht vor. Allerdings war dem Bericht zufolge vor allem Jason West sehr zufrieden. Dieser verließ das Gerichtsgebäude nach der Einigung mit einem Grinsen.

Activision gab in einer Pressemeldung bekannt, dass die im Rahmen der Einigung erfolgende Einmalzahlung keinen Einfluss auf das Ergebnis des aktuellen Geschäftsjahres haben wird. Electronic Arts meldete sich ebenfalls zu Wort und bezeichnete die Einigung als eine Art Rehabilitierung von Jason West sowie Vince Zampella.

Die Fehde zwischen West/Zampella und dem Publisher Activision begann bereits im März 2010. Damals waren die beiden unter großem Medienecho bei Infinity Ward entlassen worden. Daraufhin hatten die beiden Activision auf ausstehende Bonus-Zahlungen verklagt, was der Publisher-Riese bald darauf mit einer Gegenklage beantwortete.

Jason West und Vince Zampella haben in der Zwischenzeit das neue Studio Respawn Entertainment als Teil der Electronic Arts-Familie gegründet. Infinity Ward besteht auch nach dem Weggang der beiden ehemaligen Chefs und 35 anderer Mitarbeiter. .