News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Sony - Unbezahlter Praktikant verklagt Sony auf nachträgliche Gehaltszahlung - und gewinnt

Sony wurde von den britischen Behörden dazu gebracht, einem Ex-Praktikanten ein nachträgliches Gehalt von 4.600 britischen Pfund zu zahlen. Der Jugendliche wurde, anders als in seinem Vertrag festgehalten, für interne Tester-Arbeiten eingesetzt und dafür nicht angemessen entlohnt.

Von Tobias Ritter |

Datum: 05.09.2013 ; 13:09 Uhr


Sony : Sony hat sich dazu bereit erklärt, einem ehemaligen Praktikanten nachträglich 4.600 britische Pfund zu bezahlen. Sony hat sich dazu bereit erklärt, einem ehemaligen Praktikanten nachträglich 4.600 britische Pfund zu bezahlen. Chris Jarvis war 2012 insgesamt drei Monate lang bei der damals noch Sony Computer Entertainment Cambridge genannten Sony-Zweigstelle Guerilla Cambridge als unbezahlter Praktikant angestellt. Statt mit typischen Praktikanten-Aufgaben wurde der Jugendliche laut joystiq.com jedoch in seinen Arbeitszeiten von 9:30 bis 18:00 Uhr mit Tester-Aufgaben für die internen Projekte des Entwicklerstudios betraut. Eine Nachfrage seinerseits nach einer regulären Tester-Bezahlung für diese Aufgaben wurde von seinem Arbeitgeber - trotz geltender Mindestlöhne in Großbritannien - zurückgewiesen.

Für Jarvis Grund genug, sich an die für derartige Themen zuständige britische Zollbehörde HM Revenue and Customs zu wenden, die sich der Sache schließlich annahm und Vertreter des Unternehmens zu einer Anhörung lud. Um eine Gerichtsverhandlung zu vermeiden, stimmte Sony schließlich einer nachträglichen Zahlung von 4.600 britischen Pfund (rund 5.300 Euro) an Jarvis zu - 1.000 mehr, als der Ex-Praktikant ursprünglich verlangte.

Diesen Artikel:   Kommentieren (89) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 9 weiter »
Avatar Hochnerd
Hochnerd
#1 | 05. Sep 2013, 13:14
Das so große Unternehmen wie SONY unbezahlte Praktika durchführen, ist beschämend.
rate (135)  |  rate (10)
Avatar TheCockroach
TheCockroach
#2 | 05. Sep 2013, 13:20
Ist richtig so das er gewonnen hat. Es ist eine Schande für was alles Praktikanten missbraucht werden.
rate (108)  |  rate (4)
Avatar Knarfe1000
Knarfe1000
#3 | 05. Sep 2013, 13:21
Hut ab vor dem Praktikanten, dass er den Mut hat, mit einem milliardenschweren Konzern in den Ring zu steigen. Dass er auch noch gewonnen hat, finde ich toll.
rate (101)  |  rate (2)
Avatar Lehtis
Lehtis
#4 | 05. Sep 2013, 13:22
"Statt mit typischen Praktikanten-Aufgaben"
die wären? Kaffee holen? :D
rate (71)  |  rate (7)
Avatar Thoddy398
Thoddy398
#5 | 05. Sep 2013, 13:22
Zitat von Hochnerd:
Das so große Unternehmen wie SONY unbezahlte Praktika durchführen, ist beschämend.


Praktika sollten immer unbezahlt sein, weil man Einblick gewinnen soll (will), nicht arbeiten und Verantwortung tragen. In diesem Fall war es aber kein Praktikum und deshalb wird nun auch gezahlt.
rate (52)  |  rate (26)
Avatar TOBI-X12
TOBI-X12
#6 | 05. Sep 2013, 13:23
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar xFizbanx
xFizbanx
#7 | 05. Sep 2013, 13:31
5.300€ für 3 Monate und 8,5 Stunden Arbeit pro Tag. Wow, das nenne ich einen guten Arbeitslohn als Praktikant.
rate (48)  |  rate (4)
Avatar Draco2007
Draco2007
#8 | 05. Sep 2013, 13:36
Zitat von Thoddy398:

Praktika sollten immer unbezahlt sein, weil man Einblick gewinnen soll (will), nicht arbeiten und Verantwortung tragen. In diesem Fall war es aber kein Praktikum und deshalb wird nun auch gezahlt.


Finde ich überhaupt nicht. Wenn es sich um ein mehrwöchiges Praktikum handelt zum "reinschnuppern" ok. Aber wenn es sich um ein 3-6 monatiges Praktikum handelt, Vollzeit, dann gehört da eine anständige Vergütung dazu.

Im Rahmen des Studiums gibts je nach Studiengang ein Praxissemester, da heißt es 6 Monate "Arbeiten" gehen als Praktikant, Vollzeit. Kannst du mir erklären wie man da eine Wohnung (möglicherweise weg vom Studienort) und Verpflegung zahlen soll? Durch einen Nebenjob am Wochenende oder was?

Bei meinem Praxissemester habe ich ganz normal gearbeitet, als wäre ich da angestellt gewesen. Klar noch kein abgeschlossenes Studium und man befindet sich eben noch in der Ausbildung, aber es verlangt ja niemand 4000€ Bruttolohn. Sondern nur eine Vergütung von der man als Student leben kann. (Bei mir waren das 650€ im Monat, was durchaus reicht)

Aber wie gesagt, gehts nur um eine Woche oder 2, lass ich mir das noch gefallen, aber nicht über mehrere Monate.
rate (68)  |  rate (2)
Avatar id147
id147
#9 | 05. Sep 2013, 13:40
Sony ist ja so nett und das Arbeitsklima einfach toll. Imgegesatz zu MS ^^ wacht auf Sony Fanboys
Wie keiner rafft dass das Ironie war ^^ oh man :D
rate (10)  |  rate (51)
Avatar abc198
abc198
#10 | 05. Sep 2013, 13:41
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
1 2 3 ... 9 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Freitag, 18.04.2014
18:05
18:00
17:26
16:45
15:15
13:56
13:29
12:59
12:05
11:55
11:54
11:53
11:25
11:17
11:01
10:51
10:25
10:03
10:01
09:49
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Sony
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten