Cosmic Star Heroine - JRPG im 16-Bit-Look auf Kickstarter

Das Indie-Studio Zeboyd Games hat die Crowdfunding-Kampagne für Cosmic Star Heroine eingeläutet. Das Rollenspiel soll an die Genre-Klassiker aus Japan in der 16-Bit-Ära anknüpfen.

von Tobias Münster,
02.10.2013 18:24 Uhr

Mit Cosmic Star Heroine will das kalifornische Indie-Studio Zeboyd Games ein echtes Oldschool-Rollenspiel entwickeln, das von japanischen Klassikern wie Chrono Trigger, Phantasy Star und Suikodon inspiriert ist. Der Titel soll an die Optik und das Gameplay anknüpfen, die in den 1990er-Jahren auf 16-Bit-Spielkonsolen wie dem Super Nintendo oder dem Sega Mega Drive modern waren.

Für die Entstehung von Cosmic Star Heroine sammelt Zeboy Games Geld auf Kickstarter. 100.000 US-Dollar (etwa 75.000 Euro) sollen bis zum 31. Oktober mittels Crowdfunding zusammen kommen.

Fast die Hälfte davon, nämlich 47.000 US-Dollar, wurden Cosmic Star Heroine schon am ersten Tag nach dem Start der Kampagne zugesprochen. Zeboyd Games hat nämlich schon eine kleine Erfolgsbilanz im Oldschool-Sektor vorzuweisen. Von dem Studio stammen die Retro-Rollenspielen Breath of Death VII: The Beginnung und Cthullu Saves the World. Nicht zuletzt zeichnet sich Zeboyd für Teil drei und vier der Penny-Arcade-Reihe verantwortlich.

Von Stretch Goals, also Zusatzzielen falls mehr als die 100.000 US-Dollar zusammen kommen, hält Zeboyd allerdings nichts. Laut dem Entwickler wolle man den für Dezember 2014 geplanten Release von Cosmic Star Heroine nicht verschieben, um zum Beispiel mehr Features zu integrieren, die dann doch länger benötigen, als gedacht.

Zusätzliche Gelder wolle Zeboyd in die Qualität der Vertonung und womöglich DLCs stecken, die dann allen Geldgebern und Käufern gratis zur Verfügung gestellt werden.

Cosmic Star Heroine spielt in einem Sciencefiction-Setting, in dem die Geheimagentin Alyssa L'Salle fast täglich das Universum rettet. Als sie allerdings einer Konspiration durch die Regierung auf die Spur kommt, wird ihre Identität preisgegeben. Ganz plötzlich ist Alyssa L'Salle von Scharen an Fans umringt - aber genau so vielen Feinden.

Laut Zeboyd läuft Cosmic Star Heroine rundenbasiert ab. Insgesamt vier Figuren sollen sich spielen lassen. Für die Kämpfe werden keine Extra-Szenarien geladen, die laufen direkt in den Dungeons und Arealen der Spielwelt ab. Neben der Darstellung aus der »Höhe der 16-Bit-Gaming-Ära« verspricht auch Zwischensequenzen im Stil der Generation Sega CD und TurboDuo.

Sollten die 100.000 US-Dollar für Cosmic Star Heroine zusammenkommen - und es sieht schon ganz danach aus - dann soll der Titel für PC, Mac, PlayStation 4 und PlayStation Vita erscheinen.

Cosmic Star Heroine - Artworks ansehen


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.