News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Electronic Arts - »Freemium gehört die Zukunft«

Nick Earl von Electronic Arts ist davon überzeugt, dass die Zukunft der Spiele im sogenannten Freemium-Segment liegt. Er ist sich jedoch nicht sicher, ob es auch die Zukunft für Konsolenspiele ist.

Von Andre Linken |

Datum: 30.07.2012 ; 14:37 Uhr


Electronic Arts : Laut Nick Earl von Electronic Arts gehört Freemium die Zukunft. Laut Nick Earl von Electronic Arts gehört Freemium die Zukunft. Momentan wird das Thema »Freemium-Spiele« vermehrt in der Branche diskutiert. Dieses Modell basiert auf dem Konzept, einen gewissen Basisdienst - in diesem Fall ein Spiel - kostenlos anzubieten und somit ein möglichst großes Publikum zu erreichen. Für Zusatzleistungen oder weitere Inhalte verlangen die Entwickler dann jedoch meist Geld. Und genau diesem Modell gehört die Zukunft.

Das behauptet zumindest der Vizepräsident von EA Interactive Nick Earl - wie schon Epic Games im vergangenen Monat. In einem Interview mit dem Magazin MCV erklärte Earl, dass derzeit ein Gesinnungswechsel der Konsumenten stattfindet und aus diesem Grund das Freemium-Segment immer mehr an Bedeutung gewinnt.

»In der Zukunft geht es nicht mehr um Einmalzahlungen. Die Zukunft dreht sich um Freemium. Eine beachtliche Anzahl von Leuten geht zum Bezahlen über. Sie mögen nicht viel bezahlen, doch viele von ihnen bezahlen tatsächlich mehr als man denkt.«

Allerdings ist sich Earl nicht ganz sicher, ob das Freemium-Modell auch in der Welt der Konsolen von Erfolg gekrönt sein wird. Ausschließen will er das jedoch ebenfalls nicht.

»Ich weiß nicht, ob Freemium auch auf Konsolen Fuß fassen wird. Doch ich weiß, dass Menschen kostenlose Sachen lieben. Ich weiß auch, dass Menschen für etwas bezahlen, wenn sie es vorher ausprobieren dürfen und Gefallen daran finden. (...) Ich frage mich, ob Freemium über Tablets, Facebook und Smartphones hinaus- und auf Konsolen übergehen wird. Ich denke, es ist nicht unmöglich, das dies passieren wird.«

Wie stehen Sie zum Thema »Freemium«? Gehört diesem Segment tatsächlich die Zukunft? Diskutieren Sie in unserem Forum!

Diesen Artikel:   Kommentieren (148) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 14 weiter »
Avatar skafo
skafo
#1 | 30. Jul 2012, 14:45
Hoffentlich nicht! Das sich das Publisher wünschen ist klar da unterm strich vermutlich einiges mehr an Umsatz gemacht wird. Ich persönlich möchte nicht nur ein gerippte kostenlos haben und für jeden mist der das Spiel spielenwert und spaßig macht Zahlen müssen . Hoffentlich verschwindet F2P zusammen mit dlc und miesen Konsolen ports bald wieder in der Versenkung . Wenn das die Zukunft ist such ich mir n anderes Hobby.
rate (107)  |  rate (5)
Avatar musixx
musixx
#2 | 30. Jul 2012, 14:45
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar TiNNiTUS
TiNNiTUS
#3 | 30. Jul 2012, 14:46
Neues Spieleunwort des Jahres: Freemium :D
rate (122)  |  rate (2)
Avatar Piedmon
Piedmon
#4 | 30. Jul 2012, 14:46
Wie oft taucht diese Meldung noch auf?

Irgendwie keine Woche ohne "Freemium" und "EA" in einer Meldung.

Liebe Gamestar, wir haben es langsam verstanden.
rate (38)  |  rate (10)
Avatar zalotnik
zalotnik
#5 | 30. Jul 2012, 14:49
Die können's nicht lassen, uns mir ihrer verleumderischen Propaganda vollzusültzen oder? Wird sich wohl nocht zeigen, ob EAs Zukunftsvisionen eintreffen, oder nicht :)
rate (22)  |  rate (1)
Avatar Froebe
Froebe
#6 | 30. Jul 2012, 14:49
Zitat von :
Sie mögen nicht viel bezahlen, doch viele von ihnen bezahlen tatsächlich mehr als man denkt.

Ja na klar. Weil Sie durch unendliche Mikrotransaktionen abgezockt werden. Bis Sie sich damit ein fertiges Spiel aus dem Basisspiel gemacht haben wird mehr Kohle verbraten als beim herkoemmlichen Vollpreistitel. Das Tolle fuer den Hersteller ist dass durch mehrere anscheinend guestige Transaktionen die Kontrolle ueber den Endbetrag viel schwieriger ist.
rate (23)  |  rate (2)
Avatar SubSeven
SubSeven
#7 | 30. Jul 2012, 14:50
Schlicht und ergreifend falsch EA. Naja vielleicht besiegelt ihr so endlich euren Untergang, also macht nur weiter so.
rate (34)  |  rate (2)
Avatar happyPig
happyPig
#8 | 30. Jul 2012, 14:50
Freemium? Was gibt es an dem Begriff Free2Play auszusetzen?
rate (23)  |  rate (1)
Avatar SchLoTTi-
SchLoTTi-
#9 | 30. Jul 2012, 14:52
SOOOOMMMMMERRRRLOOCCHHH ...
Und das wird nicht besser indem man pro Tag mehrere News postet, die es schon gab und dazu relativ uninteressant sind.
rate (4)  |  rate (14)
Avatar Actom
Actom
#10 | 30. Jul 2012, 14:52
Freemium in der Zukunft!? Nee lieber nicht!!! :(
rate (22)  |  rate (0)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Freitag, 24.10.2014
08:33
08:31
08:22
Donnerstag, 23.10.2014
19:52
18:52
18:26
18:15
18:00
16:39
15:25
15:09
14:49
14:42
14:05
13:26
13:25
13:10
12:45
12:45
12:29
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Free2Play-News > Electronic Arts
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten