Games Convention 2008 - Spielemesse wird internationaler

Wie die Leipziger Messe, Veranstalter der Games Convention, heute bekannt gab, nähert sich das Event in diesem Jahr wieder neuen Rekorden.

von Michael Söldner,
27.06.2008 12:36 Uhr

Die Games Convention 2008 liegt wieder auf Rekordkurs. Das sagt zumindest die veranstaltende Leipziger Messegesellschaft: "Zur Zeit gehen bei uns sehr viele Anmeldungen von internationalen Publishern und Entwicklern ein", sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe. Die Aussteller kommen bislang aus 23 Ländern, darunter USA, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Niederlande, Schweden und Russland.

Erst kürzlich hatte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die Einstufung der Games Convention als internationale Leitmesse bestätigt, was mit einer Förderung auf nationaler politischer Ebene verbunden ist. Insgesamt werden über 500 Aussteller erwartet, darunter nahezu alle Marktführer der Branche und zahlreiche junge Firmen.

Im GC Business Center, dem separaten Messebereich für Industrie und Handel, wurde fast die Hälfte der Ausstellungsfläche von ausländischen Anbietern gebucht. Im Ergebnis der hohen Nachfrage hat die Leipziger Messe das Business Center nochmals vergrößert - im Vergleich zu 2007 um ein Viertel auf nunmehr 40.000 Quadratmeter. Damit stehen für die B-to-B-Geschäfte das gesamte Congress Center Leipzig (CCL), die komplette Messehalle 1 und die Hälfte der Messehalle 2 zur Verfügung.

Zu einzelnen Medienberichten der letzten Monate, wonach die Games Convention 2009 den Standort wechsele, stellt der Leipziger Messechef Wolfgang Marzin klar: "Die GC - Games Convention zieht nicht um." Marzin betont, die Games Convention stehe der nationalen und internationalen Branche weiterhin zur Verfügung. Als Veranstalter der GC - Games Convention werde die Leipziger Messe deren internationale Strategie weiter verfolgen.


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.