Kabus 22 - Angespielt

von Gamestar Praktikant,
14.02.2008 19:16 Uhr

In der Türkei bereits erhältlich, kommt das düstere Action-Adventure Kabus 22 nun auch auf den deutschen Markt. Darin sollen wir ein Wesen vernichten, das die Erde seit vielen Jahren in Sklaverei hält. Im endzeitlichen Istanbul jagen wir als einer von drei Untergrundkämpfern die Schergen des Oberbösewichts.

Das Spielprinzip erinnert dabei stark an die Resident Evil-Reihe: Überleben mit wenig Munition, plötzlich auftauchende Monster, Konsolensteuerung. Nach ein paar Minuten Spielzeit müssen wir pausieren, um erst einmal unsere Finger zu entknoten. So schießt unser Held etwa nur, wenn wir zwei Tasten gleichzeitig drücken. Oft segnen wir aber nicht wegen der umständlichen Bedienung das Zeitliche, sondern aufgrund schlechter Kameraperspektiven. Dann nämlich, wenn der Held im Bildausschnitt zu sehen ist, die Gegner ihn aber aus dem toten Winkel beharken. Hilft nur, den letzten Abschnitt neu zu spielen -- freies Speichern ist nicht möglich.

Den Test zu Kabus 22 lesen Sie in der kommenden GameStar-Ausgabe 04/2008.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.