Pacific Rim 2 : Pacific-Rim-Star Charlie Hunnam wird im Sequel Pacific Rim 2 nun doch nicht mitspielen. Pacific-Rim-Star Charlie Hunnam wird im Sequel Pacific Rim 2 nun doch nicht mitspielen.

Im Frühjahr 2018 geht in Pacific Rim 2 der Kampf gegen die Außerirdischen Monster Kaiju weiter, doch ein Star wird nicht dabei sein: Charlie Hunnam.

Der Hauptdarsteller aus dem ersten Teil Pacific Rim von Regisseur Guillermo del Toro wird demnach nicht in seine Rolle als Raleigh Becket zurückkehren, wie er nun gegenüber Yahoo Movies bekannt gab. Ursprünglich sollte sein Charakter in der ersten Drehbuchfassung eine tragende Rolle einnehmen, doch aus terminlichen Gründen musste der Sons-of-Anarchy-Star Charlie Hunnam (King Arthur) absagen.

John Boyega in Pacific Rim 2

Stattdessen übernimmt Finn-Darsteller John Boyega aus Star Wars: Das Erwachen der Macht die Hauptrolle im Science-Fiction-Spektakel. Soweit steht schon fest, dass Boyega den Filmsohn von Idris Elbas Charakter Stacker Pentecost darstellen wird.

Ob Idris Elba selbst oder Ron Perlman aus dem ersten Teil auch in der Fortsetzung mitspielen werden, ist noch nicht bekannt. Zwar bestätigte Produzent Guillermo del Toro zuletzt, dass es ein Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern aus seinem Originalfilm geben wird. Doch noch wurde keine weitere Besetzung bekannt gegeben. Derzeit arbeitet Jurassic-World-Autor Derek Connolly an der Neufassung des Drehbuchs.

Neuer Autor und Regisseur für Pacific Rim 2

Auch auf dem Regiestuhl kündigte sich ein Wechsel an. Regisseur Steven S. DeKnight (Marvel's Daredevil) wird Pacific-Rim-Schöpfer Guillermo del Toro ablösen. Das Filmstudio Legendary Pictures möchte noch in diesem Jahr mit den Dreharbeiten beginnen, so wird sicherlich auch bald die komplette Besetzungsliste bekannt gegeben werden.

Im Kinospektakel Pacific Rim aus dem Jahr 2013 erheben sich Aliens aus den Meeren und bedrohen die Menschheit. Um sich gegen die riesigen Kaiju wehren zu können, erschaffen die Menschen gigantische Roboter namens Jaeger, die in den Kampf gegen die Eindringlinge ziehen.