Krawall Gaming Network - IDG-Tochter übernimmt Krawall.de

Die Onlinewelten GmbH übernimmt mit sofortiger Wirkung die Webangebote der Krawall Gaming Network GmbH. Chefredakteur von Krawall.de bleibt André Peschke, der in Zukunft das Team von Onlinewelten und IDG Entertainment am Standort München verstärken wird.

von GameStar Redaktion,
27.03.2012 18:06 Uhr

Krawall.de und das Krawall Gaming Network sind ab sofort Teil von Onlinewelten, einer Tochter von IDG.Krawall.de und das Krawall Gaming Network sind ab sofort Teil von Onlinewelten, einer Tochter von IDG.

Das zur IDG Communications Media AG (GameStar, PC Welt, Computerwoche) gehörende Young-Entertainment-Netzwerk OnlineWelten expandiert weiter und übernimmt mit sofortiger Wirkung die verschiedenen Online-Angebote der Krawall Gaming Network GmbH.

Neben Krawall.de , einem von Deutschlands ältesten Online-Magazinen für Computer- und Videospiele, gehören auch das Download-Portal K-Files.de, die Diskussionsplattform K-Foren.de sowie das Prämien-Portal KOINS.de zum Krawall Gaming Network. Die Webseiten werden in das OnlineWelten-Netzwerk integriert, bleiben redaktionell jedoch unabhängig. Branchenkenner André Peschke bleibt Chefredakteur von Krawall.de. Vermarktet werden die Angebote - wie auch der Rest des Onlinewelten-Netzwerks – von der IDG Entertainment Media GmbH.

»Krawall hat einen exzellenten Ruf in der Branche sowie eine einzigartige Community-Bindung. Ich freue mich zudem, dass mit André Peschke einer der renommiertesten Spiele-Journalisten Deutschlands unser Team verstärken wird. Dieser hochkarätige Zugewinn untermauert die Positionierung von OnlineWelten als Premium-Angebot für Gaming-Fans.«, sagt André Horn, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Onlinewelten GmbH und der IDG Entertainment Media GmbH.

Krawall.de-Chefredakteur André Peschke ergänzt: »Ich freue mich, dass wir allen traurigen ‚Mass Effect‘-Fans das vollkommene Happy End nachliefern können, das ihnen im Spiel verwehrt wurde. Mit IDG und Onlinewelten hat das KGN zwei Partner hinzugewonnen, deren Vermarktungspower und tadelloser Ruf nur von ihrem exzellenten Geschmack bei Akquisitionen übertroffen werden. Ich bin überzeugt davon, dass wir durch diesen Zusammenschluss die erfolgreichste Verbindung seit Kohlenstoff und Wasserstoff geschaffen haben«

Auf krawall.de hat André Peschke einen ausführlicheren Artikel zur Übernahme veröffentlicht, in dem er über die Hintergründe und die künftigen Pläne der Website spricht: » Krawall goes OnlineWelten


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.