Making Games News-Flash - Mehr als 800.000 Entwickler verwenden das Unreal Dev Kit

Das Development Kit der aktuellen Unreal Engine erfreut sich großer Beliebtheit. Bis zur kommerziellen Nutzung bleibt die Middleware kostenlos, was bislang für 800.000 Entwickler ein Download-Grund war.

von Martin Le,
01.06.2011 16:37 Uhr

Die kostenlose Version des Unreal Engine 3 Development Kits (UDK) wurde seit dem Release im November 2009 von mehr als 800.000 Entwicklern heruntergeladen und installiert. Das verriet der Epic Games Vizepräsident Mark Rein auf der Go Go Games Conference in Großbritannien. Im vergangenen Jahr hätten rund zwei Drittel aller 3D-Spiele die Unreal Engine verwendet.

Das UDK ist für Nutzer zunächst kostenlos. Erst wenn ein Spiel kommerziell genutzt und verkauft werden soll, wird für die Engine eine Registrierungsgebühr von 99 US-Dollar fällig. Von den erzielten Umsätzen erhält Epic 25 Prozent, allerdings erst nach Abzug des Freibetrags von 50.000 US-Dollar. Die Grenze lag ursprünglich bei 5.000 US-Dollar und wurde Anfang des Jahres deutlich angehoben.

Für die Berechnung werden zudem nur Zahlungen berechnet, die tatsächlich beim Entwickler ankommen; Provisionen, die üblicherweise beim Verkauf über digitale Plattformen anfallen, werden nicht eingerechnet.

Ein Rechenbeispiel von Rein: Ein Studio hat ein kommerzielles Spiel entwickelt und dafür 99 US-Dollar an Epic bezahlt. Zum Stückpreis von 4,99 US-Dollar werden anschließend 15.000 Exemplare verkauft. Der Umsatz liegt damit bei 74.850 US-Dollar, wovon der Online-Store 30 Prozent erhält. Von den restlichen 52.395 US-Dollar wird nun noch der Freibetrag abgezogen und danach Epics Anteil berechnet. Inklusive der Registrierungsgebühr sind in dem Beispiel für die Nutzung des UDK gerade einmal 697,75 US-Dollar zu zahlen.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • Erfolgreicher Start für das Smartphone-MMO »Order & Chaos« von Gameloft

» alle Details


Der YouTube-User FamilyJules7X spielt den Portal-2-Song »Want You Gone« auf der E-Gitarre, nachdem er zuvor bereits »Still Alive« aus dem Vorgänger umgesetzt hatte.

» Link des Tages: E-Gitarren-Cover von »Want You Gone« aus Portal 2


Sie interessieren sich für aktuelle Trends und Themen der Spieleentwicklung? Sie möchten wissen, was die Branche antreibt und Neuigkeiten aus erster Hand erfahren? Regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen werfen?
Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.