Making Games News-Flash - Zynga will Aktien für eine Millarde Dollar an die Börse bringen

Zynga plant den großen Börsensturm – Aktien im Wert von einer Milliarde Dollar will der Konzern an den Handelsplatz bringen. Im selben Zug veröffentlicht der Social-Games-Entwickler einige beeindruckende Nutzerzahlen.

von Martin Le,
04.07.2011 17:16 Uhr

Der Social-Games-Riese Zynga hat bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde United States Securities and Exchange Commission (SEC) einen Antrag zum öffentlichen Handel der sogenannten »Class A Common Stocks« gestellt, um baldmöglichst an die Börse zu gehen.



Für die angebotenen Aktien rechnet Zynga derzeit mit Einnahmen von rund einer Milliarde Dollar. Insidern zufolge lässt sich daraus ein Gesamtwert des Unternehmens von ca. 20 Milliarden Dollar errechnen.

Mit dem Antrag hat Zynga auch eine Reihe von Kennzahlen veröffentlicht, die der Konzern zuvor geheim gehalten hatte: Insgesamt nutzen 148 Millionen Spieler aus 166 Ländern Zynga-Titel und kommen damit auf eine akkumulierte Spielzeit von zwei Milliarden Minuten pro Tag.

2010 erwirtschaftete Zynga Umsätze von 597 Millionen Dollar (non-GAAP); der Profit lag im selben Jahr bei 90,6 Millionen US-Dollar. Im ersten Quartal 2011 erreichte der Umsatz 253,4 Millionen US-Dollar und der Gewinn 11,8 Millionen.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • NYC Museum of Modern Art kündigt Videospiel-Ausstellung an
  • Die Webseite zu Games for Windows wird in Xbox.com integriert

» alle Details



Link des Tages
Der Council of Stellar Management aus dem Onlinespiel EVE Online ist eine einzigartige Idee: Die Mitglieder der Gruppe werden von allen EVE-Spielern gewählt und stehen ständig mit dem Studio in Kontakt, um die Entwicklung des MMOs zu diskutieren. Zweimal im Jahr wird der Rat zudem ins CCP-Hauptquartier in Reykjavik geflogen, um sich dort direkt mit den Entwicklern zu treffen. Im Interview mit Gamasutra sprechen Council-Mitglieder und Entwickler über ihre Erfahrungen.

» Die Rolle des Council of Stellar Management in EVE Online


Sie interessieren sich für aktuelle Trends und Themen der Spieleentwicklung? Sie möchten wissen, was die Branche antreibt und Neuigkeiten aus erster Hand erfahren? Regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen werfen?

Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.