Getting Up : Verleitet Getting Up zu Gewalttaten? Verleitet Getting Up zu Gewalttaten? In den letzten Wochen geriet das Actionspiel Getting Up: Contents Under Pressure mehrfach ins Kreuzfeuer einiger Kritiker. Diese behaupten, dass der Titel Jugendlich zu kriminellen Aktivitäten verleiten könnte und somit mit großer Vorsicht zu genießen ist. Jetzt meldete sich auch Marc Ecko, der Mann hinter dem Spiel, zu Wort. In einem Interview stellt er schnell klar, dass er nicht viel von solchen Äußerungen hält. Vielmehr legt er besagten Herrschaften nahe, Getting Up etwas genauer zu betrachten und zu spielen, bevor sie ihr Urteil verkünden.

Gleichzeitig nahm er auch Stellung zum aktuellen Status des Spiels. Laut Aussage von Ecko ist der komplette Inhalt bereits eingebaut und momentan konzentrieren sich die Entwickler einzig und alleine auf das Feintuning und Bugfixing. Einem pünktlichen Release am 23. November scheint also nichts im Wege zu stehen.