News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Ghost Recon: Commander - Facebook-Spiel ist Geschichte

Das erst im Mai 2012 gestartete Social-Game Ghost Recon: Commander ist eingestellt, die Entwickler wurden entlassen.

Von Tony Strobach |

Datum: 30.10.2012 ; 13:55 Uhr


Ghost Recon: Commander : In Ghost Recon: Commander konnte man Gegenstände für den großen Bruder Future Soldier freischalten. In Ghost Recon: Commander konnte man Gegenstände für den großen Bruder Future Soldier freischalten. Das Social-Game Ghost Recon: Commander ist am Ende. Das erklärte Brenda Romero, Mitbegründerin des Entwickler-Studios Loot Dop via Twitter:

»Traurige Nachrichten. Ghost Recon: Commander wurde eingestellt. Als Resultat wurde ein Team ganz toller Entwickler entlassen«, so Romero.

Loot Drop selbst wird anscheinend nicht geschlossen: »Wir haben immer noch zwei Projekte in Arbeit und noch eines das wir gerade designen «, erklärt Romero weiter. Die Mitbegründerin des Studios wirbt via Twitter stark für die entlassenen Entwickler. Sie könne sie persönlich empfehlen, es handle sich um Mitarbeiter, die auch unter starkem Termindruck qualitativ gute Produkte abliefern.

Ghost Recon: Commander war Teil einer Reihe von Spielen, die eine Art »Begleiterfahrung« zu Vollpreistiteln seien sollten. Ghost Recon: Commander stand in Verbindung mit Ghost Recon Online und Ghost Recon: Future Soldier . Im »Begleitspiel« konnte man beispielsweise Bonusgegenstände für die beiden Haupttitel freischalten.

Ghost Recon: Future Soldier
Schon im Auftakt verballern wir mehr blaue Bohnen als im gesamten ersten Ghost Recon von 2001.
Diesen Artikel:   Kommentieren (9) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Mr.P!nk
Mr.P!nk
#1 | 30. Okt 2012, 14:23
Jeder Flop eines Social Games tut meiner Seele guuut :)
rate (18)  |  rate (2)
Avatar Mr.Tentakeltyp
Mr.Tentakeltyp
#2 | 30. Okt 2012, 14:38
Seltsam, und ich dachte die Free2P(l)2Win-Social-Kiste wäre DIE Zukunft des Gamings an der sich alle mit auf den Zug aufspringen Entwickler einen goldenen Arsch verdienen können...

Och... doch nich? Schade.

Na dann werdet mal wieder wach und geht zurück an die 'richtige' Arbeit ;-)
rate (15)  |  rate (0)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#3 | 30. Okt 2012, 14:51
Schade, schade,schade, dass das Romero-Paar und der Hall nun nach dem Scheitern ihres Kickstarter-Projekts sich auch weiterhin solch lausigen Projekten werden widmen müssen...

In dem sinne @Mr.Tentakeltyp und rob81:
Sie würden wohl gerne vernünftige Spiele machen.
Haben halt nur kein Geld dafür...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Silverhawk170485
Silverhawk170485
#4 | 30. Okt 2012, 16:04
Zitat von Gamestar:
»Traurige Nachrichten. Ghost Recon: Commander wurde eingestellt. Als Resultat wurde ein Team ganz toller Entwickler entlassen«, so Romero.


Laut aktuellen Forschungsergebnissen einer englischen Studie befasst sich die Mehrheit der Spieler sowieso nur maximal 1 Tag mit einem Socialspiel. Dann wird es nichtmehr angeschaut.

Es ist in dem Sinne also kein Verlust. Bloß die nun arbeitslosen Entwickler tun mir leid.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Hiatzreichts
Hiatzreichts
#5 | 30. Okt 2012, 17:04
Na dann haben sie ja endlich Zeit Wizardry 9 zu machen. Das Game würde sicherlich mehr Interessenten haben als ein dahergekacktes Facebookspiel.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Chuck Sarpei
Chuck Sarpei
#6 | 30. Okt 2012, 19:04
Social Games hin und her, aber die Entwickler müssen nun mal den Job machen, denn sie bekommen. Nicht jeder steigt direkt bei einer AAA-Produktion ein, sondern arbeitet sich erst langsam hoch. Das war bei vielen genialen Entwicklern so. Die Reaktionen einiger scheinbar jüngeren User hier sind sowohl ungerechtfertigt, als auch ein Armutszeugnis zugleich.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar SebastianD
SebastianD
#7 | 30. Okt 2012, 19:07
Ghost recon als Facebook Spiel taugt auch nichts. Man sollte von so Spielen abstand nehmen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Hiatzreichts
Hiatzreichts
#8 | 30. Okt 2012, 20:07
Irgendwie tun sie mir leid:

Zuerst sind sie auf den Dumpfbackenspiele-Zug aufgesprungen. Als von Facebook die Rede war, sind sie auf den Socialgames und App-Zug aufgesprungen. Dann mit Kickstarter wollten sie auf den OldSchool-Zug aufspringen...

Trotzdem hat alles nichts genützt. Trotz dass sie mit dem "Zeitgeist" gingen reichte es nicht aus ein genügend großes Polster für ambitioniertere Projekte zu schaffen.
Und das obwohl es objektiv scheint als hätten sie alles richtig gemacht wenn man es vom Standpunkt des Überlebens eines kleinen Gamestudios sieht.

Es scheint eine richtige Mentalität von ihnen zu sein, dieses - wie sollen wir sagen - "Mitläufertum". Spiele für diverse Plattformen entwickeln ohne Ehrgeiz, einfach nur weils grad "in" ist und man hofft, dass man am meisten abkassieren kann. Kein Wunder, dass der Kickstarter nicht glaubwürdig rüberkam, auch wenn es ernst gemeint war.

Der größte Fehler war ja überhaupt dass sie die Wizardry Lizenz verkauft haben. Denn das was damit jetzt von dem japanischen Studio daraus gemacht wurde, ist die Verunglimpfung schlechthin.

Ja insofern tun sie mir nochmal leid. Nach Wizardry 8 haben sie alles falsch gemacht was sie falsch machen konnten. Und jetzt realisieren sie es wohl langsam, nachdem das Studio immer kleiner wird und sie merken ihr Name zählt auch nix mehr, weil sie 10 Jahre lang ihren Ruf selbst ruiniert haben mit uninteressanten Facebookspielen.

Waaaaaaaruuuuuuum.... *verkrampftGespreizteHändeVorsGesichtHält*
rate (2)  |  rate (0)
1

PROMOTION
NEWS-TICKER
Freitag, 31.10.2014
13:47
13:42
13:37
13:13
12:54
12:44
12:06
11:36
11:32
11:15
10:58
10:57
10:00
09:55
09:52
09:28
09:15
09:13
08:55
08:43
»  Alle News
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten