Regisseur Uwe Boll (House of the Dead, Alone in the Dark) ist noch immer auf der Suche nach Kritikern, die gegen ihn boxen wollen. Bereits vor ein paar Monaten hatte er Journalisten aufgefordert, mit ihm in den Ring zu steigen. Die Kämpfe sollten aufgezeichnet und für Bolls neue Spieleverfilmung Postal verwendet werden.

Laut den Kollegen von mediabiz hat sich bisher nur ein 16jähriger Online-Redakteur für den Boxkampf beworben. Und das obwohl der in Journalistenkreisen als "schlechtester Regisseur aller Zeiten" den Herausforderern den Flug nach Vancouver zahlen würde.

"Wo verstecken sich meine schärfsten Kritiker von IMDb und den anderen Websites?", fragt Boll in einer Mitteilung. "Drücken sie sich? Viele sagten, sie würden gegen mich antreten, aber niemand hat sich für einen Kampf angemeldet." Einen Termin für die Boxkämpfe gibt es noch nicht.