Hellgate: London : Hellgate: London Hellgate: London Wer in den USA über Best Buy, EB Games, GameStop oder Wal-Mart das Action-Rollenspiel Hellgate: London vorbestellt, bekommt ein Ingame-Item und darf -- sofern Interesse und Geld vorhanden -- einen unbegrenzt gültigen Premiumaccount kaufen. Hersteller Flagship Studios hat jetzt eine offizielle Vorbesteller-Website mit Infos zu den Lockangeboten online gestellt.

Laut dieser Seite kostet das für komplette Lebensspanne des Spiels gültige Hellgate: London-Premium-Abonnement für Vorbesteller 149,99 US-Dollar (circa 108 Euro). Das Angebot ist bis zum 30. November begrenzt. Man hat also ungefähr einen Monat Zeit, das Spiel im laufenden Betrieb zu testen, bevor man diese Investition tätigt. Auch wer sich nicht für den Lifetime-Account entscheidet, bekommt eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Ingame-Items. Mit diesem Gegenstand können die Spieler ihre Rüstung umfärben. Die Farbe richtet sich dabei nach dem Laden, bei dem man das Spiel vorbestellt hat.

Wir haben beim deutschen Vertrieb Electronic Arts nachgefragt, ob eine ähnliche Aktion für Deutschland geplant sei. Bislang sei laut dem EA-Sprecher noch nichts entschieden. Die Marketing-Leute wären aber gerade dabei, ihre Verkaufsaktionen zu planen.

Übrigens: Wer sich an Hellgate: London noch nicht satt gesehen hat, sollte bei der Website der Actionfigurenhersteller Weta NZ vorbeischauen. Dort steht ein neues Video mit Spielszenen zum Spiel.