News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

World of Warcraft - Blizzard äußert sich zur Balance und geplanten Änderungen im PvP

Von Andre Linken |

Datum: 05.11.2012 ; 15:27 Uhr


World of Warcraft : Blizzard plant einige Änderungen beim PvP in World of WarCraft. Blizzard plant einige Änderungen beim PvP in World of WarCraft. Greg Street, der Lead Systems Designer bei dem Entwicklerstudio Blizzard Entertainment, hat sich jetzt zum aktuellen Status des PvP (Player versus Player) im Online-Rollenspiel World of WarCraft geäußert. In einem sehr ausführlichen Beitrag auf der offiziellen Webseite nimmt er unter anderem die Gegnerzuweisungswertung (MMR) bei Arenakämpfen genauer unter die Lupe.

Mithilfe dieser Wertung will Blizzard in möglichst vielen Fällen gewährleisten, dass annähernd gleich starke Teams aufeinandertreffen. Zu diesem Zweck werden mehrere Faktoren wie zum Beispiel die bisherige Leistung (Siege und Niederlagen) zusammengerechnet. Allerdings gibt Street zu, dass bei der Berechnung der MMR-Zahl Raum für Korrekturen vorhanden sei. Die verwendete Formel spiegele das Potenzial für Verbesserungen im Laufe der Saison nicht gut genug wider, so dass es diesbezüglich bald einige Änderungen geben werde.

Des Weiteren ging Street auf das Problem der Klassenbalance ein. Mittlerweile gibt es in World of WarCraft 34 Klassenspezialisierungen. Laut Street sei Blizzard stets darum bemüht, die Klassen so ausgeglichen wie möglich zu gestalten und denke daher derzeit über einige Anpassungen nach. So sollen beispielsweise die Jäger demnächst eine Verbesserung erhalten, so dass sie sich nicht mehr zwischen »Aspekt des Falken« und »Aspekt des Fuchses« entscheiden müssen. Außerdem seien Zweitspezialisierungsheiler derzeit eine zu große Konkurrenz für Primärheiler, so dass auch diesbezüglich Änderungen vorgesehen seien.

Außerdem arbeite Blizzard derzeit daran, eine Anzeige für den Kontrollverlust des Charakters einzubauen. Auf diese Weise soll es künftig deutlicher für den Spieler sein, ob und wann er die Kontroller über seinen Charakter verloren hat. Auch eine Erweiterung des Dungeon-Kompendiums mit PvP-Karten ist derzeit geplant.

Mehr zu World of WarCraft finden Sie auf unserer Partnerseite speedydragon.de.

World of WarCraft: Mists of Pandaria
Die vielen spaßigen Details wie etwa die »Yakwaschanlage« oder auch …
Diesen Artikel:   Kommentieren (20) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Thuril
Thuril
#1 | 05. Nov 2012, 15:46
Ist das euer Ernst? Teaser und Artikelanfang einfach Copy-Paste?
rate (6)  |  rate (10)
Avatar CookinT
CookinT
#2 | 05. Nov 2012, 15:50
Zitat von Thuril:
Ist das euer Ernst? Teaser und Artikelanfang einfach Copy-Paste?

Kann nicht jeder so perfekt wie du sein
rate (11)  |  rate (8)
Avatar offscore
offscore
#3 | 05. Nov 2012, 16:25
Ich war immer ein großer Feind von WOW. Massenpsychologisch mag es eine interessante Spielerfahrung sein und kann auch durchaus von der Stimmung / Grafik beeindrucken, vom Gameplay ist es mir jedoch zu wenig fordernd. Vergeht doch mehr die Zeit als das man wirklich etwas herausforderndes löst, bastelt oder erlebt.

Alle sind geil auf Virtuell Realität - Matrix für zuhause und
dann Spielen sie so was,..

Ihr Mädchen. Herr der Ringe war für mich auch zu viel reiten -
um es ins unsachliche zu ziehen. Da könnte man doch gleich
täglich das Aquarium auf Facebook putzen,
oder doch die eigene Wohnung. Was für ein Spaß.

Zu teuer bleibt der Vergleich virtuelle Spielerfahrung zu realem Geld.
rate (2)  |  rate (23)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#4 | 05. Nov 2012, 16:31
Zitat von offscore:
Ich war immer ein großer Feind von WOW. Massenpsychologisch mag es eine interessante Spielerfahrung sein und kann auch durch aus von der Stimmung / Grafik beeindrucken, vom Gameplay ist es mir jedoch zu wenig fordernd. Vergeht doch mehr die Zeit als das man wirklich etwas herausforderndes löst, bastelt oder erlebt.

Alle sind geil auf Virtuell Realität - Matrix für zuhause und
dann Spielen sie so was,.. ewig laufen,..

Ihr Mädchen. Herr der Ringe war für mich auch zu viel reiten -
um es ins unsachliche zu ziehen. Da könnte man doch gleich
täglich das Aquarium auf Facebook putzen,
oder doch die eigene Wohnung. Was für ein Spaß.

Zu teuer bleibt der Vergleich virtuelle Spielerfahrung in reale kosten.


schreib ein Buch drüber und profiliere dich woanders, das ist eine Gamerseite und gezockt wird, was Spaß macht....auch wenn man virtuell den Rasen mäht.
rate (17)  |  rate (1)
Avatar Dark18
Dark18
#5 | 05. Nov 2012, 16:31
Durch diese ganze scheiss PVP balancierung haben sie zumindest mich schon vor ~3 Jahren (gegen ende von WotLK ) als Kunden verloren...

Ich habe nicht eingesehen, das alle paar Wochen die nächste Klasse im PVE! zum Krüppel generft wurde nur weil diese im PVP zu Stark war..

Am schlimmsten wurde es als man mit aller Kraft versuchte WOW in den Esport zu quetschen (ESL - TV & co).. aber des ist auch eine andere Geschichte...
rate (5)  |  rate (3)
Avatar philzlz
philzlz
#6 | 05. Nov 2012, 16:32
Zitat von offscore:
Ich war immer ein großer Feind von WOW. Massenpsychologisch mag es eine interessante Spielerfahrung sein und kann auch durchaus von der Stimmung / Grafik beeindrucken, vom Gameplay ist es mir jedoch zu wenig fordernd. Vergeht doch mehr die Zeit als das man wirklich etwas herausforderndes löst, bastelt oder erlebt.

Alle sind geil auf Virtuell Realität - Matrix für zuhause und
dann Spielen sie so was,..

Ihr Mädchen. Herr der Ringe war für mich auch zu viel reiten -
um es ins unsachliche zu ziehen. Da könnte man doch gleich
täglich das Aquarium auf Facebook putzen,
oder doch die eigene Wohnung. Was für ein Spaß.

Zu teuer bleibt der Vergleich virtuelle Spielerfahrung zu realem Geld.


Du weirdo
rate (8)  |  rate (1)
Avatar offscore
offscore
#7 | 05. Nov 2012, 16:34
Zitat von Rettungsschirm:

schreib ein Buch drüber und profiliere dich woanders, das ist eine Gamerseite und gezockt wird, was Spaß macht....auch wenn man virtuell den Rasen mäht.


Ja dann beschwer dich aber nicht wenn dir Diablo 3 nicht gefällt.
Das Spiel gewerbsmäßig aufgebaut ist.
Ich behaupte das es Part of the Game - des Geschäftsmoddels ist.

Ich weiß dass den Vergleich zu bewerten unsachlich war. Muss jeder selbst wissen
was er wie "ratet". Drecksjob = Jackpot.
rate (1)  |  rate (8)
Avatar Fred
Fred
#8 | 05. Nov 2012, 16:37
Zitat von offscore:
Alle sind geil auf Virtuell Realität - Matrix für zuhause und dann Spielen sie so was,..


Und? Was immer du uns sagen willst, wechsel mal schleunigst deine Sorte Gras.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#9 | 05. Nov 2012, 16:38
Zitat von offscore:


Ja dann beschwer dich aber nicht wenn dir Diablo 3 nicht gefällt.
Das Spiel gewerbsmäßig aufgebaut ist.
Ich behaupte das es Part of the Game - des Geschäftsmoddels ist.

Ich weiß dass den Vergleich zu bewerten unsachlich war. Muss jeder selbst wissen
was er wie "ratet". Drecksjob = Jackpot.


was auch immer du nimmst, reduziere es....
rate (8)  |  rate (0)
Avatar offscore
offscore
#10 | 05. Nov 2012, 16:39
Zitat von Fred:


Und? Was immer du uns sagen willst, wechsel mal schleunigst deine Sorte Gras.


Mein Freund. Der Jugend zu liebe antworte ich dir,
dass ich keine Drogen konsumiere. Wie du merkst
bin ich ein wirtschaftlich denkender Mensch.
Wenn auch nicht blind.

WOW ist ein gutes Spiel. Nichts anderes habe ich gesagt.
Die Kosten fand ich früher zu hoch / dafür.
rate (3)  |  rate (6)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten