C&C 3: Tiberium Wars : Command & Conquer 3: Tiberium Wars 2 Command & Conquer 3: Tiberium Wars 2 Zusammen mit der jüngst veröffentlichten Einzelspielerdemo hat Publisher Electronic Arts auch die minimalen Systemvoraussetzungen für das Echtzeit-Strategiespiel Command & Conquer 3: Tiberium Wars veröffentlicht. Die Angaben sind wenig überraschend, da C&C 3 die leicht erweiterte Grafikengine von Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde 2 verwendet. Bis auf die besseren Effekte (Laserstrahlen, Explosionen und Partikelsysteme) sind die beiden Spiele technisch betrachtet sehr ähnlich.

Laut Electronic Arts benötigen Sie mindestens diese PC-Hardware um den neusten Teil der C&C-Serie spielen zu können:

  • Prozessor: 2,0 GHz Intel Pentium (oder AMD-Äquivalent) oder höher

  • Arbeitsspeicher: 512 MByte RAM

  • Grafikkarte: mindestens GeForce 4 (keine MX), ATI Radeon 8500 (keine 9200 oder 9250 PCI) oder besser

  • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista (32-bit; 64-bit-Versionen werden nicht unterstützt)

  • Festplattenspeicher: 8 GByte (Demo: rund 1,5 GByte)

C&C 3: Tiberium Wars : Damit liegt C&C 3 nur beim Arbeitsspeicher und der Prozessorleistung leicht über den Anforderungen von Schlacht um Mittelerde 2. Die Anzahl der Bilder pro Sekunde (Frames per Second) ist in der Singleplayer-Demo auf 30 begrenzt.

Auf einem Testrechner mit Athlon 64 4400+ Dual-Core-Prozessor (2,21 GHz), 2 GByte RAM und Geforce 7900 GTX-Grafikkarte lief die Demo auch bei allerhöchsten Grafikeinstellungen (mit 4x Anti-Aliasing) und einer Auflösung von 1280 x 1024 Pixel konstant mit 30 Frames. Ein Urteil über die Performance auf verschiedenen PCs wird sich jedoch erst mit der Vollversion und einem ausführlichen Technikcheck fällen lassen. C&C 3 soll am 29. März 2007 in Europa erscheinen.

Auf Seite 2 finden Sie einen Bildervergleich mit drei unterschiedlichen Auflösungen und Detailstufen.