Sony - Adam Boyes: »Niemand profitiert von Konsolen-Exklusivität.«

Im Jahr 2013 ist die Auswahl an Spielplattformen so groß wie nie zu vor. Trotzdem gibt es sie noch: Die Exklusiv-Titel. Kein Freund von Exklusivität ohne Verfallsdatum ist unter anderem Adam Boyes, Mitglied der Chefetage von Sony America. Er findet, dass von Exklusivität auf Dauer praktisch niemand profitiere.

von Sebastian Klix,
05.10.2013 16:53 Uhr

Adam Boyes ist zwar ein Fan der PS4, nicht aber von permanenten Exklusiv-Titeln.Adam Boyes ist zwar ein Fan der PS4, nicht aber von permanenten Exklusiv-Titeln.

Eigentlich gehört es ja zum Marketing-Einmaleins, das eigene Produkt als der Konkurrenz überlegen darzustellen, auch wenn diese Floskeln bei vielen Kunden mittlerweile zum einen Ohr rein und beim anderen wieder herauskommen. Adam Boyes, Vice President of Publishing and Developer Relations von Sony Computer Entertainment America sieht das Ganze wohl etwas nüchterner, zumindest wenn es um das Thema von Exklusiv-Titeln geht - denn von diesen profitiert seiner Ansicht nach auf Dauer niemand.

»Derzeit sind Exklusiv-Titel nur eine Möglichkeit für [Konsolenhersteller] um lauter zu prahlen. Niemand profitiert bis in alle Ewigkeit von Exklusivität.«, meinte er in einem Vortrag auf der IndieCade-Konferenz.

Boyes verglich dabei die Konsolenhersteller mit Autohäusern, während die unabhängigen Entwicklerstudios die High-End-Kfz-Mechaniker stellen, die in der Lage sind, Feintuning an den Maschinen zu betreiben und so »echte Innovationen« auf die Plattform zu bringen. Doch Dauer-Exklusivität passe hier nicht rein.

»Entwickler haben heutzutage die Möglichkeit auf eine Vielzahl von Plattformen zu liefern. Wir wollen, dass die Entwickler erfolgreich sind, was zwangsläufig zu Mutliplattform-Veröffentlichungen führt.«

Diese Sichtweise passt auch durchaus in Sonys »ultimatives Ziel« für die Zukunft, irgendwann PlayStation-Spiele auch auf PCs, Fernseher, Tablets und Co. streamen zu wollen (wir berichteten).

Via Gamasutra


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.