THQ-Pleite - Chefs des Publishers äußern sich

THQ-Präsident Jason Rubin und CEO Brian Farrell teilen ihre Meinung zur Zerschlagung des Software-Konzerns.

von Daniel Feith,
24.01.2013 14:45 Uhr

THQ-Präsident Jason RubinTHQ-Präsident Jason Rubin

Zusätzlich zu den Aussagen in dem langen Brief an die Belegschaft (wir berichteten) äußerten sich die Chefs des Publishers THQ jetzt noch einmal gesondert zur Zerschlagung des Konzerns. CEO Brian Farrell kommentiert das Ende von THQ so:

»Wir hatten eigentlich gehofft, dass der Prozess der Umstrukturierung helfen würde, das Unternehmen intakt zu halten; ich bin trotzdem erfreut, dass der Großteil unserer Studios und Spiele unter neuen Besitzern weiter bestehen wird. Es war mir eine Freude, an der Seite dieser großartigen Gruppe von Leuten zu arbeiten und ich bin stolz auf die phantasievollen und künstlerischen Spiele, die unser Team erschaffen hat. (...)

Obwohl wir nicht mehr länger an einer gemeinsamen Vision arbeiten können, bin ich zuversichtlich, dass das Talent, das wir zusammengeführt hatten, weiter einen bleibenden Eindruck auf die Spieleindustrie machen wir. An all diejenigen, deren Stellen nicht übernommen werden: Ich bereue dieses Ergebnis zutiefst und wir werden uns in den nächsten Tagen mit euch zusammensetzen, um den Übergangsprozess zu besprechen.«

THQ-Präsident Jason Rubin stimmt mit ein:

»Ich wurde vor acht Monaten dazugeholt um das Ruder herumzureißen, und obwohl ich enttäuscht bin, dass wir nicht das komplette operative Geschäftsfeld verkaufen konnten, bin ich zufrieden, dass die Käufer Jobs für viele Mitglieder unseres talentierten Personals anbieten können. (...)

Als wir den Verkaufsprozess angekündigt haben, sagte ich, ich wäre glücklich wenn die Spiele und Mitarbeiter des Unternehmens eine strahlende Zukunft hätten - auch wenn das bedeutete, dass ich am Ende keinen Job mehr haben würde. Dieses Gefühl habe ich immer noch.«

Bei einer Zwangsversteigerung wurden jüngst zahlreiche Studios und Marken des bankrotten Publishers THQ an neue Besitzer versteigert. Alle Details dazu lesen Sie hier.

Quelle: Gamesindustry.biz


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.