Ubisoft - Publisher gründet eigenes Filmstudio

Der französische Publisher Ubisoft gründet mit Ubisoft Motion Pictures ein eigenes Filmstudio.

von Martin Le,
03.05.2011 09:46 Uhr

Prince of Persia: Der Sand der Zeit spielte weltweit mehr als 335 Millionen US-Dollar ein. : Prince of Persia: Der Sand der Zeit spielte weltweit mehr als 335 Millionen US-Dollar ein.Prince of Persia: Der Sand der Zeit spielte weltweit mehr als 335 Millionen US-Dollar ein.
Prince of Persia: Der Sand der Zeit spielte weltweit mehr als 335 Millionen US-Dollar ein.

Der französische Spiele-Publisher Ubisoft hat ein eigenens Filmstudio gegründet. Ubisoft Motion Pictures soll die beliebtesten Hits des Konzerns fürs Kino oder Fernsehen umsetzen. Wie ernst Ubisoft die Sache nimmt, zeigen auch die ersten Besetzungen der Führungspositionen.

So wird die neue Filmsparte von Jean-Julien Baronnet geleitet, der zuvor Chef bei Luc Bessons Firma EuropaCorp. war. Die Abteilung Marketing and International Sales wird Jean de Rivieres übernommen, der bei Walt Disney Studios Motion Pictures France ebenfalls schon viel Erfahrung in der Branche gesammelt hat. Für die Produktion ist Didier Lupfer verantwortlich.

Dass Ubisoft das Material für erfolgreiche Streifenbesitzt, hat Jerry Bruckheimer bereits 2010 mit der Verfilmung des Actionspiels Prince of Persia gezeigt (Filmkritik zu »Prince of Persia: Der Sand der Zeit« lesen) – insgesamt spielte die Umsetzung weltweit mehr als 335 Millionen US-Dollar ein. Mögliche Kandidaten für ein neues Projekt wären Splinter Cell oder Assassin's Creed .

Welches Ubisoft-Spiel würden Sie gerne als Film sehen? Diskutieren Sie mit uns in den Kommentaren.


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.