Unreal Engine 4 - Neue Tech-Infos: Bis zu einer Million Partikel

Der Entwickler Epic Games nannte jetzt weitere Details zur Unreal Engine 4. So soll die Engine unter anderem in der Lage sein, bis zu einer Million Partikel darzustellen - ohne Leistungseinbußen.

von Andre Linken,
04.06.2012 16:31 Uhr

Epic Games gibt Details zur Unreal Engine 4 preis.Epic Games gibt Details zur Unreal Engine 4 preis.

Kurz vor dem Beginn der diesjährigen E3 in Los Angeles (5. bis 7. Juni 2012) gab der Entwickler Epic Games einige weitere Details zur Unreal Engine 4 preis. Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins GameInformer hervorgeht, wurde die neue Engine unter anderem in Zusammenarbeit mit Hardware-Entwicklern wie zum Beispiel AMD, Intel und Nvidia entwickelt. Mit diesen Firmen wurde eine sogenannte »technical road map« erstellt.

Des Weiteren bietet die Unreal Engine 4 eine neue Lens-Flare-Technologie und ist in der Lage, bis zu einer Million Partiekl darzustellen, ohne dass dies negative Auswirkungen auf die Performance des Spiels hat. Die Demo, die Epic Games dem Team von GameInformers gezeigt hat, lief auf einer GeForce GTX 680.

Außerdem legt Epic Games bei der Unreal Engine 4 großen Wert auf Zugänglichkeit und einem möglichst großen Freiraum für die Entwickler. So soll es beispielsweise möglich sein, den Quellcode zu bearbeiten und kompilieren, ohne den Editor zu verlassen. Die Entwickler können zu jedem beliebigen Zeitpunkt die Kontrolle des Spiels übernehmen. Erste DevKits werden in Kürze ausgeliefert.

Epic Games erklärte gegenüber GameInformer zudem, dass der Lebenszyklus der Unreal Engine 4 für mindestens eine Dekade (zehn Jahre) geplant ist.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.