Unsung Story - Neuer Ärger beim Kickstarter-finanzierten Taktik-Rollenspiel

Trotz gegenteiliger Versprechungen hält sich die Kommunikation der Entwickler von Unsung Story mit den Unterstützern der Kickstarter-Kampagne in Grenzen. Nun gibt es erneut Probleme: Diverse wichtige Mitarbeiter haben das Unternehmen wohl verlassen.

von Tobias Ritter,
08.02.2016 12:17 Uhr

Unsung Story verzögert sich offenbar noch weiter: Diverse wichtige Entwickler haben das Team verlassen.Unsung Story verzögert sich offenbar noch weiter: Diverse wichtige Entwickler haben das Team verlassen.

Mit Kickstarter-Projekten ist das manchmal so eine Sache: Nicht wenige Crowd-Funding-Spiele scheitern im Laufe ihrer Entwicklung an den Ambitionen ihrer Entwickler oder verzögern sich aufgrund unvorhergesehener Probleme. Auch das 2014 mit 660.000 US-Dollar finanzierte und als geistiger Final-Fantasy-Tactics-Nachfolger gefeierte Unsung Story scheint einen solchen Weg einzuschlagen.

Nachdem sich viele Kickstarter-Unterstützer bereits vor einigen Wochen darüber aufregten, dass die Entwicklung des Spiels nicht spürbar voranschreitet und es auch keine Status-Update mehr gibt, sind beim verantwortlichen Entwicklerstudio zuletzt offenbar weitere Probleme aufgetaucht: Man habe einige entscheidende Mitglieder des Entwicklerteams verloren, heißt es in einem neuerlichen Statement auf Kickstarter. Und das habe signifikante Auswirkungen auf die Entwicklungsarbeiten selbst und die Kommunikation nach außen gehabt.

Aufgrund dieser jüngsten Entwicklungen werde man sich nun zunächst einigen Projekten widmen müssen, die man noch vor Unsung Story auf den Markt bringen könne. Das sei notwendig, um die finanzielle Gesundheit des Unternehmens zu gewähren, so das Entwicklerstudio Playdek.

Für Unsung Story werde man zudem in Betracht ziehen, Hilfe bei externen Partnern und Entwicklerstudios zu suchen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...