Knapp drei Monate nach GMX (siehe News) zieht nun auch Freenet mit dem Angebot einer kostenlosen Flatrate nach und verschärft den Preiskampf deutscher Internetprovider. "Anstatt immer weiter an der Preisschraube zu drehen, lassen wir den Preis einfach weg", kommentierte Claas Voigt von Freenet den eingeschlagenen Weg.

Die kostenlose DSL-Flatrate ist in insgesamt 40 deutschen Städten verfügbar in denen der Tarif freenetDSL CITYflat bestellt werden kann. Kunden die außerhalb dieses Gebietes wohnen, müssen die "normale" DSL-Flatrate buchen, die in Form der Grundgebühr allerdings ebenfalls deutlich gesenkt wird. Einziger Wehrmutstropfen ist die mit 24 Monaten nicht gerade kurze Vertragslaufzeit.

Mehr Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite von Freenet.