E3 Game Critics Awards 2016 : The Legend of Zelda: Breath of the Wild war der große Gewinner bei den ?E3 Game Critics Awards 2016. ? The Legend of Zelda: Breath of the Wild war der große Gewinner bei den ?E3 Game Critics Awards 2016. ?

Die Gewinner der E3 Game Critics Awards 2016 stehen mittlerweile fest. Während bei den Nominierungen noch der Shooter Battlefield 1 als der große Gewinner gehandelt wurde, konnte letztendlich das Action-Adventure The Legend of Zelda: Breath of the Wild die meisten Preise abräumen.

Unter anderem sicherte sich das Spiel von Nintendo die begehrte Auszeichnung für das beste Spiel der Messe. Doch auch das eingangs erwähnte Battlefield 1 ging nicht völlig leer aus und erhielt den Preis für das beste Actionspiel.

Zur Fachjury, die über die E3 Game Critics Awards 2016 abgestimmt hat, gehören auch zwei deutsche Vertreter: Joachim Hesse, Chefredakteur von Spieletipps.de, und Heiko Klinge, Chefredakteur von GameStar und GamePro.

Gewinner der E3 Game Critics Awards 2016

  • Best of Show: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

  • Best Original Game: Horizon: Zero Dawn

  • Best Console Game: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

  • Best VR Game: Batman: Arkham VR

  • Best PC Game: Civilization VI

  • Best Hardware/Peripheral: PlayStation VR

  • Best Action Game: Battlefield 1

  • Best Action/Adventure Game: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

  • Best Role Playing Game: Final Fantasy XV

  • Best Racing Game: Forza Horizon 3

  • Best Fighting Game: Injustice 2

  • Best Sports Game: Steep

  • Best Family Game: Skylanders: Imaginators

  • Best Online Multiplayer: Titanfall 2

  • Best Independent Game: Inside

  • Special Commendation for Graphics: God of War