Miriam Pielhau verstorben : Miriam Pielhau ist im Alter von 41 an einer Krebserkrankung gestorben. Miriam Pielhau ist im Alter von 41 an einer Krebserkrankung gestorben.

Die Moderatorin Miriam Emma Pielhau ist gestorben. Das teilt ihr Management offiziell mit. Pielhau wurde 41 Jahre alt und hinterlässt eine vierjährige Tochter.

Pielhau startete ihre Karriere als Moderatorin beim Radio, sie arbeitete unter anderem für den WDR. Spieler kennen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit von giga.de, sie moderierte den Sendestart 1998 und war Chefredakteurin der Sendung NBC GIGA. 2001 konnte Pielhau mit ihrer Show den Grimme Online Award gewinnen. Viele Fernseh-Zuschauer könnten sie auch von ProSieben kennen, wo Pielhau das Boulevard-Magazin taff moderierte.

2004 überlebte sie die Tsunami-Katastrophe in Thailand während eines Tauchkurses, danach engagierte sie sich für das Projekt Hanseatic School for Life. Das Programm sollte thailändischen Waisenkindern nach dem Unglück eine Zukunftsperspektive bieten.

Im Jahr 2008 wurde bei Pielhau Brustkrebs diagnostiziert. Mit der Krankheit ging sie offen um und beschrieb sie im Buch Fremdkörper. 2015 sah sie sich einen zweiten Kampf konfrontiert, nachdem ihr eine Erkrankung an Leberkrebs mitgeteilt wurde. Die zweite Diagnose verarbeitete sie im Buch Dr. Hoffnung.

Im Februar 2016 gab es bereits keine Hoffnung mehr auf eine mögliche Genesung. Miriam Pielhau erlag am 12. Juli 2016 ihrer Krebserkrankung.