Steam-Charts : Playerunknown’s Battlegrounds steht noch immer auf dem ersten Platz der Steam-Verkaufscharts. Playerunknown’s Battlegrounds steht noch immer auf dem ersten Platz der Steam-Verkaufscharts.

Auch nach mehreren Wochen scheint die Dominanz des Battle-Royale-Shooters Playerunknown's Battlegrounds in den Steam-Verkaufscharts nicht zu bröckeln.

Das Actionspiel steht somit weiterhin auf dem ersten Platz, konnte auch die Angriffe des wiedererstarkten H1Z1: King of the Kill abwehren. Das in der vergangenen Woche so stark auftrumpfende Bayonetta ist hingegen wieder aus dem Top 10 verschwunden.

In der Zwischenzeit konnte Warhammer 40K: Dawn of War 3 bereits vor dem offiziellen Release auf den vierten Platz klettern, während Arma 3 ein kleines Comeback feiern konnte. Auch die erst kürzlich veröffentlichte Steam-Version von Halo Wars: Definitive Edition lässt sich blicken. Hier die Übersicht:

Die aktuellen Steam-Verkaufscharts (17. bis 23. April 2017)

1. Playerunknown's Battlegrounds
2. H1Z1: King of the Kill
3. Counter-Strike: Global Offensive
4. Warhammer 40K: Dawn of War 3
5. Arma 3
6. Nier: Automata
7. GTA 5
8. Subnautica
9. Halo Wars: Definitive Edition
10. Ultimate Epic Battle Simulator

Die Rangliste bezieht sich auf die Steam-Verkaufszahlen der vergangenen Woche. Die Top 10 werden jeden Sonntag aufs Neue aktualisiert.

Passend dazu: Die 10 meistgespielten Steam-Spiele 2016

H1Z1: King of the Kill
Zwischen vielen Autowracks finden wir auch funktionstüchtige Fahrzeuge. Ein paar Salven unseres Sturmgewehrs lassen den Jeep unseres Konkurrenten aber gleich in Flammen aufgehen.