Valve : Valve verliert seinen Virtual-Reality-Botschafter und einen weiteren Autor: Chet Faliszek hat das Unternehmen verlassen. Valve verliert seinen Virtual-Reality-Botschafter und einen weiteren Autor: Chet Faliszek hat das Unternehmen verlassen.

Nach 12 Jahren Firmenzugehörigkeit verlässt Chet Faliszek und damit der letzte Autor der Half-Life-Reihe den Entwickler Valve. Die Nachricht über seinen Abschied hat Chet via Gamesindustry.biz veröffentlicht.

In der jüngsten Vergangenheit war Faliszek in erster Linie das Gesicht der Vive-VR-Abteilung und der Beweis, dass man bei Valve tatsächlich leicht von Projektgruppe zu Projektgruppe springen kann. Als Autor war er für Left 4 Dead und Left 4 Dead 2 hauptverantwortlich, daneben hat er an den Portal-Spielen und den Half-Life-Episoden mitgeschrieben.

Der 51-Jährige war der letzte verbliebene Teil der Half-Life-Autorengruppe, nachdem Marc Laidlaw im Januar 2016 und Erik Wolpaw im Februar 2017 das Washingtoner Unternehmen verlassen hatten. Als Begründung für seine Kündigung gibt Faliszek den Wunsch nach Veränderung an, er möchte nach 12 Jahren etwas Neues unternehmen. Weder Drama noch Streit sollen zur Entscheidung geführt haben.

Mehr: Valve - Ist »im Kern weiter ein Entwicklerstudio«