Halo : Die Schattenseiten der realistischen Physik-Engine: Fahrzeuge können sich im Eifer des Gefechts leicht überschlagen. Unten sehen Sie übrigens zwei Vertreter der neuen Alien-Rasse. Die Schattenseiten der realistischen Physik-Engine: Fahrzeuge können sich im Eifer des Gefechts leicht überschlagen. Unten sehen Sie übrigens zwei Vertreter der neuen Alien-Rasse. Seattle, im März. Auf dem Gamestock, Microsofts jährlichem Spiele-Event, zeigt die Xbox-Abteilung ihr gesamten Line-Up. Voller Stolz präsentieren die Redmonder Spiel um Spiel. Nach 50 Minuten ist die Präsentation zuende - und ein Spiel fehlt: Vom potenziellen Mega-Hit Halo ist nichts zu sehen. Ein Raunen geht durch die versammelte Fachpresse, da grinst Ed Fries (der Leiter der Microsoft- Spiele-Abteilung) diabolisch und sagt: »Ach, wir haben wohl noch einen Titel vergessen...« Jason Jones von Bungie stürmt auf die Bühne. Diesmal zeigt er keinen vorgefertigten Film wie auf allen bisherigen Vorführungen, sondern spielt einen mitgebrachten Demo-Level auf der Xbox live vor. Diese Mission konnten wir später selbst ausprobieren - lesen Sie dazu mehr im Spielbericht-Kasten auf Seite 22.

Halo : Unser Held hat ein Teleporterfeld entdeckt. Unser Held hat ein Teleporterfeld entdeckt. Falls unsere umfangreiche Vorberichterstattung bislang an Ihnen vorbeigegangen ist: Halo ist ein Actionspiel von Bungie, das im Herbst für die Xbox und im 2. Quartal 2002 für den PC erscheinen soll. Wahlweise in Egoshooter- oder Rückenansicht treten Sie mit einem futuristischen Einzelkämpfer gegen fiese Alien-Horden an - in wunderschöner, ausnehmend realistischer Grafik. Der Clou: Sie werden nur selten allein unterwegs sein; von Freunden oder der KI gesteuerte Kameraden unterstützen Sie bei Ihrem Kampf. Dabei können Sie auch Fahrzeuge einsetzen: Panzer, Jeeps und diverse Alien-Gleiter.

Menschheit auf der Flucht

Halo : Diese Mini-Aliens bilden einen Großteil der Covenant-Armeen. Wenn sie zu sehr unter Feuer geraten, laufen die Schwächlinge allerdings schnell weg. Diese Mini-Aliens bilden einen Großteil der Covenant-Armeen. Wenn sie zu sehr unter Feuer geraten, laufen die Schwächlinge allerdings schnell weg. In ferner Zukunft: Die Menschheit hat ein prosperierendes Sternenimperium errichtet. Dann taucht aus den Tiefen des Alls der Covenant auf, eine Ansammlung böser Alienrassen, denen der Sinn nach Ausrottung der Erdlinge steht. Nach einigen Schlachten sind die Menschen geschlagen, ihre Planeten brennen, und die Zerstörung der Erde ist nur noch eine Frage der Zeit. Nach dem verlorenen Kampf um Reach, einen menschlichen Außenposten, entkommt eine einzelne Sternenkorvette. Im verzweifelten Versuch, die Feinde von der Erde wegzulocken, setzt der Kapitän Kurs auf einen unbekannten Weltraum-Sektor. Überraschenderweise dreht die gesamte Alien-Flotte um und verfolgt das kleine Schiff, bis es auf Halo crasht. Halo ist eine künstliche Ringwelt, deren Innenseite bewohnbar ist. Wer immer das gigantische Objekt gebaut hat, ist nicht mehr da. Allerdings finden sich überall Ehrfurcht gebietende Gebäude und Installationen, die offenkundig uralt sind. Irgendein Geheimnis muss sich hier verbergen: ein Schatz, der so wichtig ist, dass die Covenant unbedingt verhindern wollen, dass er den Menschen in die Hände fällt. Die Besatzung der Korvette beginnt einen Guerilla-Krieg gegen die nachströmenden Alien-Horden, entschlossen, das Geheimnis Halos zu entschlüsseln.

Der Spieler übernimmt die Rolle eines cybernetisch verbesserten Zukunftssoldaten, des einzigen, den die Menschheit noch hat. Dank spezieller Gen-Manipulationen ist er widerstandsfähiger, schneller und stärker als alle anderen. Seine Kameraden sind erfahrene Veteranen, aber nur er hat die Fähigkeiten, es den Aliens wirklich zu zeigen.