Windows 7 : Das Service Pack 1 für Windows 7 gibt es bereits seit rund zwei Jahren, doch bisher wurde das Update-Paket nur als optionales Update für das Betriebssystem angeboten.

Seit heute hat Microsoft den Status des Service Pack 1 geändert, so dass es nun auf Rechner installiert wird, die automatische Windows-Updates akzeptieren. Da während der Installation des Service Packs zwischen 750 und 1.050 MByte Festplattenspeiche notwendig sind, weist Microsoft darauf hin, dass Rechner ohne Service Pack entsprechend vorbereitet sein sollten.

Die Installation ist nicht nur wegen der vielen enthaltenen Sicherheitsupdates empfehlenswert, denn Microsoft stellt den Support für Windows 7 ohne installiertes Service Pack 1 am 9. April 2013 ein.

Windows 1.0 (1985)
Mit Windows 1.0 startete Microsoft seinen Versuch, einen grafischen Aufsatz für MS-DOS zu etablieren. Überlappende Fenster gab es aber erst ab Windows 2.0 von 1987.