Frontal daneben : Nach seinem letzten umstrittenen Frontal 21-Beitrag mit dem sachlichen Titel »Video-Gemetzel im Kinderzimmer« (09.11.04, 21.00 Uhr; ZDF; Video-Link) hatten wir den rührigen Journalisten und Jugendschützer zu einer Diskussion in der GameStar-Redaktion eingeladen. Um unsere Kooperationsbereitschaft zu zeigen, erlaubten wir Dr. Fromm, uns mit einem Kamera-Team zu besuchen, um die Kollegin Schmitz im Rahmen eines Reports (für Mona Lisa; ZDF) über spielende Frauen in ihrem natürlichen Umfeld zu filmen. Bei dieser Gelegenheit entpuppte sich Dr. Fromm als kommunikativer, jovialer Gesprächspartner, sogar mit Spieleerfahrung. Stellen Sie sich vor, auch Dr. Rainer »Killerspiele« Fromm hat 3D-Shooter gespielt! Und sogar indizierte und solche ohne Jugendfreigabe. Außerdem betonte Fromm, dass das Verteufeln der Spielerszene nicht weiter helfe, dass er keine Hexenjagd wolle, sondern Brücken bauen zwischen Jugendlichen und Eltern. Aufklärung sei die Lösung. Klingt gut, gekauft. Wir haben dem Politologen für zukünftige Projekte unsere Mitarbeit angeboten -- wer übers Fach redet, sollte schließlich mit denen reden, die was davon verstehen.

Was halten Sie vom Frontal-Beitrag? Sagen Sie uns im öffentlichen Forum Ihre Meinung!