Brink

Die Multiplayer-Hoffnung

Brink ist ein Ego-Shooter vom Enemy Territory-Entwickler Splash Damage. Auf einer von der Außenwelt isolierten Insel, genannt die Arche, kämpfen Sicherheitskräfte und Widerstandkämpfer um die Kontrolle der von Flüchtlingen überlaufenen Stadt. Brink bietet eine zweigeteilte Kampagne mit Zwischensequenzen und in Level aufgeteilte Missionen. Alle diese Missionen können aber auch im Koop mit bis zu acht Spielern oder im Multiplayer mit 8 gegen 8-Spielern absolviert werden. Durch Erfahrungspunkte können Sie in Brink aufsteigen, neue Waffen und Fähigkeiten freischalten sowie Ihren Chrakakter individuell ausstatten.

» Vorschau: So funktioniert Brink

Brink ist eine wohltuende Abwechslung zu all den bierernsten Militär- und Kriegs-Shootern, die derzeit den Markt überschwemmen. Obwohl Brink sich noch im Alpha-Status befindet, hinterließ es schon beim ersten Anspielen einen sehr guten Eindruck. Die alten Stärken - abwechslungsreiche Klassen, Missions-basierte Karten und ein starker Fokus auf Teamplay - von Enemy Territory sind zurück. Das neue Erfahrungspunkte- und Upgradesystem dürfte zudem auch Spieler von Battlefield Bad Company 2 oder Modern Warfare 2 ansprechen.

Bild 1 von 125
« zurück | weiter »
Brink
PC-Screenshots aus der Test-Version