Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2

Special: Entwicklerstudio Gearbox

Die Meister der Shooter-Achterbahnfahrt

Von Waffenbrüdern, Kammerjägern, dem Duke und Aliens – die Geschichte von Gearbox Software ist ein Auf und Ab der Gefühle (und Wertungen). Wir zeichnen den Werdegang des Studios und seines Chefs Randy Pitchford nach.

Von Patrick Mittler |

Datum: 09.03.2013


Entwicklerstudio Gearbox : Wer sind Gearbox und welche Spiele hat das Studio entwickelt? Hier die Antwort. Wer sind Gearbox und welche Spiele hat das Studio entwickelt? Hier die Antwort.

Borderlands 2 und Duke Nukem Forever , Half Life: Opposing Force und Aliens: Colonial Marines – Hits und Gurken geben sich bei Gearbox die Klinke in die Hand. Seit mittlerweile 14 Jahren gibt es die Firma mit Sitz in Plano, Texas und seit der Gründung polarisiert Gearbox, im Guten wie im Schlechten.

Die Story dieses Entwicklerstudios und seiner Spielen ist eine Geschichte mit vielen Gesichtern und Talenten (Gearbox hat heute mehr als 180 Mitarbeiter). Doch um zu verstehen, wie Gearbox dahin gekommen ist, wo das Studio heute steht, ist besonders der Werdegang von Randy Pitchford interessant, dem derzeitigen Chef von Gearbox Software.

Entwicklerstudio Gearbox : Firmen-Mitgründer und Chef: Randy Pitchford Firmen-Mitgründer und Chef: Randy Pitchford Und diese Story beginnt mit Pitchfords bessere Hälfte: Seine damalige Freundin und jetzige Frau hat Pitchford nämlich dazu überredet, sein Videospiel-Hobby zum Beruf zu machen. Also wurde er nach Abschluss seines Jura-Studiums nicht etwa Anwalt, sondern heuerte bei 3D Realms an, den Machern des Kultklassikers Duke Nukem 3D. Dort arbeitete Pitchford unter anderem an der Atomic Edition (Original plus eine neue Episode) von Duke Nukem 3D und Shadow Warrior (eine Art »Duke Nukem in Fernost«).

Die frühe Beschäftigung mit Shootern und besonders mit dem Duke hat Pitchford wohl tief geprägt – die Spielergemeinde bekommt das später noch deutlich zu spüren.

Rebel Boat Rocker

Im Mai 1997 verließ Pitchford 3D Realms und schloss sich einigen Kollegen an, die sich unter dem Namen Rebel Boat Rocker selbstständig machten. Anfangs lief es für die jungen Entwickler prima: Sie werkelten an einem ambitionierten Sci-Fi-3D-Shooter namens Prax Wars 2018 und hatten dafür sogar die Unterstützung von Electronic Arts. Prax Wars 2018 sollte spannende gescriptete Szenen bieten, KI-gesteuerte Soldaten-Kollegen und eine innovative 3D-Grafik inspiriert von Tomb Raider und Mario 64.

Entwicklerstudio Gearbox : Das Gearbox-HQ in Plano, Texas.

Gearbox-HQ
Das Gearbox-HQ in Plano, Texas.

Nach eineinhalb Jahren jedoch erschien ein anderer, ebenfalls innovativer und ambitionierter Ego-Shooter und stellte das Genre auf den Kopf: Half-Life . Dessen überwältigender Erfolg bei Kritikern und an den Ladentheken brachte EA dazu, seine Shooter-Investitionen neu zu überdenken. Kurzum: Die Konkurrenz erschien dem Hersteller zu mächtig, die Unterstützung für Prax Wars wurde gekappt und Rebel Boat Rocker bald darauf geschlossen.

Erste Erfolge mit Addons

Doch die Ex-Mannen von Rebel Boat Rocker machten aus der Not eine Tugend und stampften im Januar 1999 gleich ein neues Studio aus dem Boden: Gearbox Software. Zum Gründungsteam gehörten neben Pitchford auch Brian Martel (auch ein Ex-Mitarbeiter bei 3D Realms und heute Vizepräsident bei Gearbox), Stephen Bahl (Ex-Corporal bei der US-Armee, bei Gearbox für Waffendesign und zurzeit auch für das Finanzielle zuständig), Landon Montgomery und Rob Heironimus.

Entwicklerstudio Gearbox : Das Half-Life-Addon Half Life: Opposing Force ist das erste Projekt von Gearbox. Das Half-Life-Addon Half Life: Opposing Force ist das erste Projekt von Gearbox. Und, welch Ironie, das erste Projekt des jungfräulichen Studios war ein Addon just zu dem Titel, der damals (über den Umweg von EAs Investitionspolitik) Rebel Boat Rocker gekillt hat, nämlich Half Life. Gearbox präsentierte seine Idee einer Half Live-Erweiterung Gabe Newell von Valve und dem Hersteller Sierra: die Geschehnisse in Black Mesa aus der Sicht eines U.S. Marines, einem der Gegner im Hauptspiel. Newell und Sierra waren begeistert, Half-Life: Opposing Force erschien Ende 1999, bekam feine Wertungen und verkaufte sich sehr ordentlich.

Für die nächsten Jahre dominierte Half Life den Arbeitsalltag von Gearbox Software. Es folgten die Entwicklung bzw. Mitarbeit an der Verkaufsversion von Counter-Strike , dem Addon Half-Life: Blue Shift und dem PS2-Port von Half-Life inklusive Half-Life Decay, einer kooperativen und Rätsel-lastigen Kampagne aus der Sicht von zwei Wissenschaftlern.

Diesen Artikel:   Kommentieren (15) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Njcid
Njcid
#1 | 09. Mrz 2013, 15:35
Bis auf "Duke Nukem Forever" (das nie hätte erscheinen dürfen), das schlechte "Colonial Marines" und die CasualGames ein solides Portfolio an Spielen und Marken. Mit "Brothers in Arms" und "Borderlands" haben sie zwei starke Pferde im Stall, aber den wirklichen Superhit hat Gearbox noch nicht gelandet.

Zudem verhindert das qualitative Auf und Ab, dass Gearbox in einer Liga mit Valve, Epic, id Software, Monolith etc. spielt.
rate (11)  |  rate (5)
Avatar Splatterest
Splatterest
#2 | 16. Mrz 2013, 10:48
Ich fand den Duke ja ziemlich nett. Mich hat zwar gestört dass für nen modernen Shooter zuviele "Oldschoolsachen" und für den gewünschten Old-School-Shooter wiederum zuviele moderne Anleiehn (nur 2 Waffen, Auto-Heal,...) drin waren, aber in Sachen Humor und grundsätzlichem Gameplay hattich mit dem Duke ne Menge Spaß.
rate (11)  |  rate (0)
Avatar jacko1411
jacko1411
#3 | 16. Mrz 2013, 11:33
Brothers in Arms war hell´s highway war mein highlight in 2008
rate (3)  |  rate (0)
Avatar DJReaver
DJReaver
#4 | 16. Mrz 2013, 12:53
Echt Traurig das sie sooo unentlich viel rausgenommen haben, das Spiel sah so Genial aus und dann machen die sowas O_o Echt schlimm warum die Entwickler das Spiel so Abgeschwächt haben, mich würde mal interesieren warum.


Solche Vidoes von euch sind echt Gut mir gefählt es sehr zu sehen was die Entwickler während der Entwicklung machen und dann Später aus dem Spiel wirklich Gemacht "Haben".
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Serinox
Serinox
#5 | 16. Mrz 2013, 14:45
Zitat von Njcid:

Zudem verhindert das qualitative Auf und Ab, dass Gearbox in einer Liga mit Valve, Epic, id Software, Monolith etc. spielt.


Ganz ehrlich: id und Monolith spielen nicht in Valves Liga. ids letztes gutes Spiel war Doom 3 (2004), Monoliths letztes gutes Spiel war F.E.A.R. (2005). Epic schon eher.
rate (6)  |  rate (6)
Avatar Antimuffin
Antimuffin
#6 | 16. Mrz 2013, 15:42
Randy Pitchford ist leider vom Ansehen her bei mir massiv gesunken, seitdem es Gerüchte gibt, dass er Mitarbeiter und Budget von Aliens Colonel Marines für Borderlands 2 verwendet hat, ohne SEGA davon Bescheid zu geben.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Njcid
Njcid
#7 | 16. Mrz 2013, 15:48
Zitat von Serinox:


Ganz ehrlich: id und Monolith spielen nicht in Valves Liga. ids letztes gutes Spiel war Doom 3 (2004), Monoliths letztes gutes Spiel war F.E.A.R. (2005). Epic schon eher.

Qualitativ gesehen hast du Recht. Auf Metacritic.com haben Valve und Epic einen Metascore von 85. id hat 76 und Monolith 77. Gearbox hat trotz einiger schlecht bewerteter Spiele immer noch 73. Zum Vergleich: Rockstar Games hat gerademal 80 trotz "GTA IV" (98 %).
Zugegebenermaße haben Valve und Epic wirklich keine schlechten Spiele abgeliefert. id und Monolith hingegen haben schon schwächere (aber keine schlechten) Werke abgeliefert, können aber auch richtig gute Spiele vorweisen.
Gearbox hat schon Ausflüge in Wertungsregionen gemacht, wo sich die oben genannten Entwicklerstudios niemals hin verirren würden.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar StuRedman
StuRedman
#8 | 16. Mrz 2013, 18:27
Borderlands liebe ich und die Brothers in Arms-Spiele mag ich auch. Ich hoff es kommt bald ein (echter) neuer Teil!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Gabe
Gabe
#9 | 17. Mrz 2013, 02:36
Duke 3D, Shadow Warrior waren damals ohne Zweifel Top-Titel, die sich dank des kranken Humors schon damals von der Konkurrenz abhoben.

DNF fand ich nicht so schlecht, allerdings hätte man viel mehr daraus machen können. Man hätte nur die vielen Szenarios übernehmen müssen die man in den Videos sah
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Zombi.Eater
Zombi.Eater
#10 | 17. Mrz 2013, 11:27
Ich Liebe GEARBOX obwohl sie ab un zu mist bauen vor allem wegen BL2,so
jetzt könnt ihr mich lunchen.
rate (0)  |  rate (1)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Specials > Entwicklerstudio Gearbox
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten