0x10c : Markus »Notch« Persson hat sein neuestes Projekt 0x10c komplett eingestellt. Die Entwicklung lag bereits seit April 2013 auf Eis. Markus »Notch« Persson hat sein neuestes Projekt 0x10c komplett eingestellt. Die Entwicklung lag bereits seit April 2013 auf Eis. Im April 2012 kündigte Markus »Notch« Persson mit 0x10c sein zweites größeres Projekt nach seinem überragenden Indie-Erfolgs-Hit Minecraft an. Doch offensichtlich wurde der mittlerweile einige Millionen Euro schwere Game-Designer und Gründer des Entwicklerstudios Mojang Specifications nach dem Minecraft-Erfolg von kreativer Leere geplagt: Bereits ein Jahr später, im April 2013, kündigte Persson an, sich eine kreative Auszeit nehmen zu wollen und die Entwicklungsarbeiten an seinem neuen Projekt vorübergehend auf Eis zu legen.

So wirklich weitergekommen zu sein scheint er im Kampf gegen seine kreative Blockade seitdem aber offenbar nicht - im Gegenteil: Wie Persson nun im Rahmen eines Live-Streams zu Team Fortress 2 bekannt gab, wird er die Entwicklung von 0x10c nicht mehr fortführen. Das Projekt ist nun also komplett eingestellt. Gründe für die Entscheidung nannte der Game-Designer zwar nicht. Wie geek.com berichtet, gab er allerdings zu verstehen, sich zur Zeit lieber der Verwirklichung kleinerer Projekte widmen zu wollen.

Für Fans des ursprünglichen Konzepts von 0x10c gibt es aber dennoch Hoffnung: Zum einen gab Persson zu verstehen, dass er kein Problem damit hätte, wenn ein anderer Mojang-Entwickler das Projekt fortühren würde und zum anderen hat sich eine Gruppe von Nutzern des entsprechenden Reddit-Unterforums zum Spiel ein Herz gefasst und angekündigt, die Design-Idee hinter 0x10c aufgreifen und in einem eigenen Projekt verwirklichen zu wollen. Das Ganze soll unter dem Namen Project Trillek laufen und eine komplette Eigenarbeit werden - also nicht etwa auf dem bisher von Persson erarbeiteten Code basieren.

Persson selbst äußerte sich zum Vorhaben der 0x10c-Fans bisher nicht.